Volleyball: Rückschlag für D2 nach großem Kampf

Werbung

Lintorf. Die D2-Volleyballerinnen des TuS 08 Lintorf waren am Samstag beim VV Humann Essen III zu Gast. Die Lintorferinnen verloren die Begegnung mit 1:3 nach aufopferndem Kampf.

Humann hatte das erste Spiel des Tages deutlich mit 3:0 gewonnen. So war klar, dass dies keine einfache Aufgabe würde. Den ausgeglichenen ersten Satz verlor die D2 knapp mit 23:25. Den zweiten Satz gewannen die Lintorferinnen auch Dank einer überragenden Aufschlagserie der Mittelblockerin Nina Overhage souverän mit 25:16.

Ab dem dritten Satz häuften sich die einfachen Fehler im Lintorfer Spiel. Trotz einiger Wechsel ging der Satz mit 19:25 verloren. In vierten Satz setzte sich das ungenaue Spiel fort. Beim Stand von 9:15 musste der Trainer bereits die letzte Auszeit nehmen.

Die Mannschaft gab aber nicht auf, konnte den Rückstand konstant halten und von 18:23 noch einmal auf 23:24 verkürzen. Nach der Abwehr von zwei Matchbällen mussten sich die Lintorfer Volleyballerinnen schließlich 1:3 (23.25, 25:16, 19:25, 25:27) geschlagen geben.

Während die spielerische Leistung wieder verbessert werden muss, waren Mannschaft und Trainer mit der kämpferischen Einstellung absolut zufrieden.

Der TuS belegt nun den fünften Platz in der Tabelle und hat zum Abschluss der Hinrunde am 19. Dezember das starke Team aus Ronsdorf und Tabellenführer Humann Essen II zu Gast. Wenn die D2 wieder zu einer konstanten Leistung zurückfindet, könnten positive Überraschungen hier jederzeit möglich sein.

D2: Tanja Schmid, Nika Tischer, Sina Oberwinster (C), Caro Fischer, Luisa Leibelt, Nina Overhage, Corinna Keup, Josy Hasenkox, Sarah Warchola, Michelle Zheng, Verena Metzner (L)

Trainer: Dirk Müller

Foto: Lena Wellermann