VLH: Quecke 2020 in Arbeit

Werbung

Lintorf. Bis zum Verkauf der neuen Quecke 2020 ist noch ein weiter Weg. Doch Barbara Lüdecke, Vorsitzende des Vereins Lintorfer Heimatfreunde (VLH), der Redaktionskreis und die ehrenamtlichen Autoren arbeiten bereits jetzt fleißig am neuen Heft der Jahresschrift – auch in Coronazeiten.

„Die Quecke wird auf jeden Fall erscheinen!“

VLH-Vorsitzende Barbara Lüdecke

Eine Herausgabe der Jahresschrift des Heimatvereins ohne Quecke-Vorstellung im Ratinger Stadtmuseum sei zwar schwer vorstellbar, so die Vorsitzende, und noch weniger ein Verkauf ohne Weihnachtsmarkt. Aber bis Dezember seien es noch ein paar Monate. Bis dahin seien sicher Veranstaltungen wieder möglich.

Fast wöchentlich kommen nun fertige Artikel der ehrenamtlichen Autoren beim Heimatverein an. Barbara Lüdecke hat bereits die ersten fertigen Artikel für Heft Nummer 90 der Quecke an das Korrektorenteam verteilt. Das liest die Texte aufmerksam und sucht dabei vor allem nach Tippfehlern.

Aber die Vereinsvorsitzende verteilt in diesem frühen Stadium der Produktion an der Quecke auch gern noch Themen, zu denen Artikel geschrieben werden könnten.

Werbung