VLH: Neuer Redaktionskreis für die “Quecke”

Werbung

Lintorf. Am Wochenende gibt es auf dem Weihnachtsmarkt die neue Quecke, wie immer für fünf Euro das Exemplar. Doch die Planungen für die Quecke 2017 laufen bereits. Ein Redaktionskreis mit Barbara Lüdecke, Vorsitzende des herausgebenden Vereins Lintorfer Heimatfreunde (VLH), an der Spitze, übernimmt die Aufgabe vom langjährigen Redaktionsleiter Manfred Buer.

Am vergangenen Montag hat sich der Redaktionskreis erstmals zu einem Planungsgespräch für die nächste Ausgabe der Jahresschrift getroffen, die seit 1950 erscheint. Neben Lüdecke gehören dem Kreis an Walburga Dörrenberg, Dietmar Falhs, Bastian Fleermann, Bettina Pook und Andreas Preuß. Im kommenden Jahr wird noch Bruni Gebauer hinzustoßen.

Barbara Lüdecke schaute in den letzten Monaten Manfred Buer über die Schulter, wie er die Quecke 2016 zusammenstellte. “Da habe ich eine Menge mitnehmen können”, berichtete sie dem Lintorfer. Es sei klar, so die VLH-Vorsitzende, dass die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt werden solle. Deshalb der Redaktionskreis. Buer verantwortete als Redaktionsleiter die Herausgabe der Quecke seit Anfang der 1990er Jahre.

“Wir können auf einen großen Autorenstamm zurückgreifen”, so Lüdecke. Das sei für die Planung der kommenden Quecke-Ausgabe sehr wichtig. Allerdings sollen auch neue Autoren gewonnen werden.

Am Montagabend wurden erste vielversprechende Ideen gesammelt. So könnten die Lintorfer Schulen eingebunden oder das reiche Bildarchiv des Vereins für die Quecke erschlossen werden.

“Wer Ideen für Beiträge in der Quecke hat, kann sich bei mir melden”, so Barbara Lüdecke. Der Redaktionskreis wird auch über die Email-Adresse redaktion@lintorf-die-quecke.de erreichbar sein.

Verkauf der Quecke auf dem Lintorfer Weihnachtsmarkt (Archivfoto)

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.