VLH: Dorfführung zu den Lintorfer Schulen

Werbung

Lintorf. Am Dienstag, 13. Juni, 18 lädt der Verein Lintorfer Heimatfreunde (VLH) zu einer Führung durch das Dorf ein. Diesmal geht es um die Geschichte der Schulen. Treffpunkt ist vor dem ehemaligen Rathaus an der Speestraße 2. Hier stand bis Mitte der 1970er Jahre der Vorgängerbau der Johann-Peter-Melchior-Schule. Die Teilnahme am Dorfrundgang ist kostenlos. Die Führung findet bei jedem Wetter statt.

Drei Grundschulen, eine Förderschule, eine Realschule und ein Gymnasium gibt es heute in Lintorf. Erst vor wenigen Jahren wurde die Hauptschule geschlossen. Doch schon vor Jahrhunderten wurden die kleinen Lintorfer unterrichtet. Die Lehrer waren nicht immer so gut ausgebildet wie heute. Oftmals konnten sie selbst kaum lesen und rechnen.

„Wenn es die Zeit zulässt, werden wir zwei ehemalige Schulstandorte und zwei bestehende an diesem Abend besuchen“, sagt Andreas Preuß, stellvertretender Vorsitzender der Heimatfreunde. Er berichtet am kommenden Dienstag über die Lintorfer Schulgeschichte.

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.