Vierte Folkwang Jazz Nacht

Werbung

Werden. Der Folkwang Studiengang Jazz präsentiert sich diesen Frühling mit gleich zwei besonderen Veranstaltungen, bei denen Folkwang Studierende und Lehrende die ganze Bandbreite dieser facettenreichen Musikrichtung bespielen: die Jazz-Nacht am 31. Mai und am 22. Juni Jazz-Konzert mit der Folkwang Bigband.

Am Freitag, 31. Mai, treten bei der Folkwang Jazz-Nacht in der Neuen Aula am Campus Essen-Werden drei Jazz-Ensembles unterschiedlicher Stilistik auf, deren Repertoires von klassischen Stücken bis hin zu rockigen Stücken reichen.

Das Ensemble „Sperie Karas“ interpretiert unter der Leitung von Sperie Karas, Dozent für Jazz, Jazz-Schlagzeug und Ensemblespiel an der Folkwang Universität der Künste, Jazzklassiker aus dem „Great American Songbook“, das sich aus Liedern der amerikanischen Unterhaltungsmusik von den 1930er- bis 1960er-Jahren zusammensetzt. Sperie Karas hat die Lieder für diese Besetzung neu arrangiert.

Bei „Illrili und Wikömügrä“ steht unter der Leitung von Ansgar Striepens, Professor für Jazz, Jazz-Posaune, Ensemblespiel und Big-Band-Leitung, eine überraschende Mischung aus verschiedenen Jazzstilen auf dem Programm.

Den Abschluss bildet die Band „Fusion Explorers“, die sich im Spannungsfeld zwischen Jazz und Rock bewegt. Sie interpretiert sowohl einige bekannte als auch selten gespielte Kompositionen des Jazz-Gitarristen Mike Stern und des Jazz-Bassisten John Patitucci sowie der US-amerikanischen Jazzband „Yellow Jackets“. Die Leitung der „Fusion Explorers“ liegt in den Händen von Frank Sichmann, Dozent für Jazz und Jazzgitarre.

Am Samstag, 22. Juni, geht es dann bei Jazz mit der Folkwang Bigband im Pina-Bausch-Theater am Campus Essen-Werden weiter. Unter der Leitung von Thomas Hufschmidt, Professor für Jazz, Jazz-Klavier, Jazztheorie und Big-Band-Leitung, und Ryan Carniaux, Professor für Jazz, Jazztrompete, Ensemblespiel und Gehörbildung, gestaltet der Studiengang Jazz ein mitreißendes Konzert. Dabei spannt die in klassischer Big-Band-Besetzung aufspielende Formation einen Bogen von traditionellen, swingenden hin zu zeitgenössischen, eher orchestralen Klängen.

Zu hören sein werden Klassiker der Big-Band-Geschichte ebenso wie Kompositionen zeitgenössischer Protagonisten. Ein Schwerpunkt liegt zudem auf der afrokubanischen Big-Band-Musik: Bekannte Kompositionen wie „Manteca“ oder „Mambo Influenciado“ des kubanischen Pianisten Chucho Valdes und des US-amerikanischen Jazzmusikers Dizzy Gillespie werden ebenso zu hören sein wie Salsamusik-Arrangements.

Karten für beide Veranstaltungen sind zum Preis von fünf Euro (ermäßigt drei Euro) über die Folkwang Kartenhotline unter 0201 4903-231, unter karten@folkwang-uni.de und gegebenenfalls an der Abendkasse erhältlich.

Bild von Social Butterfly auf Pixabay

Werbung