Victor’s und Kunden spenden 450 Euro für SKFM

Werbung

Lintorf. Am 25. April hatte Victor’s Mode und Mehr auf der Speestraße eine Spendenaktion für den Sozialdienst katholischer Frauen und Männer (SKFM) in Mettmann gestartet. Jetzt konnte Inhaber Brigitte Schulz 450 Euro an Eva-Maria Düring für das Frauen- und Kinderschutzhaus des SKFM überreichen.

Petra Fink, Mitarbeiterin bei Victor’s, hatte im April rund 100 Mund-Nasen-Masken genäht, die Brigitte Schulz gegen eine Spende für das Frauen- und Kinderschutzhaus des SKFM abgab.

„Viele Kunden haben einfach ‚Fünfe gerade sein lassen‘ und haben auch viel mehr gespendet und dafür sagen wir Danke“, berichtet Brigitte Schulz.

Diese Aktion ist nun beendet. Der Leiterin des SKFM, Eva-Maria Düring, konnten Brigitte Schulz und Petra Fink am Dienstag den Spendenbetrag von 450 Euro überreichen.

Gerade in der Coronakrise ist es für viele Frauen und Kinder eine große Hilfe, wenn sie bei akuter Bedrohung in einem Frauenhaus Zuflucht und Schutz finden. Die Frauen berichten von physischer und psychischer Gewalt in den unterschiedlichsten Formen. In den meisten Fällen handelt es sich bei dem Täter um den Ehemann oder Lebensgefährten. Oft gibt es in den Familien eine Vielzahl von Problemen wie Arbeitslosigkeit, Schulden, beengte Wohnverhältnisse, Alkohol- und Drogenabhängigkeit, die Auslöser für Streit sein können und letztlich in körperlicher Gewalt eskalieren.

„Wir werden jedenfalls unsere Spendendose für das Frauen- und Kinderschutzhaus des SKFM weiterhin in unserem Geschäft stehen lassen“, sagt Brigitte Schulz.

Eva-Maria Düring (Leiterin des SKFM, von links), Petra Fink und Brigitte Schulz (Foto: privat)

Werbung