„Vhs.talk“ zur US-Präsidentschaftswahl

Werbung

Ratingen. Die Online-Reihe „vhs.talk“ geht in die nächste Runde: Am Dienstag, 16. Juni, wird Professor Richard Powell von der University of Maine einen Vortrag zur amerikanischen Präsidentschaftswahl halten. Ab 19 Uhr stellt er die Frage „Is the Electoral College outdated?“

In den vergangenen drei Jahren ist kaum eine Gelegenheit vergangen, bei der Präsident Donald Trump nicht auf die Größe und die Dimension seines Wahlsieges hingewiesen hat. Tatsache bleibt allerdings auch, dass Trump gewählt wurde, obwohl Hillary Clinton insgesamt knapp drei Millionen Wählerstimmern mehr verbuchen konnte. Diese Eigenheit des amerikanischen Wahlsystems hängt zum einen mit dem Mehrheitswahlrecht und zum anderen mit dem sogenannten „Electoral College“, also dem Wahlkollegium zusammen.

Mit der Wahl Trumps ist die Debatte über die Angemessenheit dieses Wahlkollegiums wieder aufgebrochen. Ist dieses System noch zeitgemäß für eine Wahl im 21. Jahrhundert?  Der Vortrag findet auf Englisch statt, Fragen an den Referenten können über einen Chat gestellt werden.

Weitere Information unter www.vhs-ratingen.de (Kurs: M3004C).

Foto: Pixabay

Werbung