VHS: Jugendstilkünstler René Lalique

Werbung

Duisburg. Um die Wende vom 19. zum 20. gab es kaum einen Mann, dessen Schmuckstücke und Glaskunst so gefragt waren wie die von René Lalique. Die luxuriösen Eisenbahnwagen des sogenannten Pullman-Express‘ tragen ebenso seine Handschrift wie manch Luxusliner auf See. Claudia Kleinert stellt den Künstler am Donnerstag, 30. September, von 17 bis 18 Uhr in der Volkshochschule im Stadtfenster (Saal), Steinsche Gasse 26, vor. Der Eintritt ist frei, eine vorherige Anmeldung jedoch erforderlich. Es gelten die 3G-Regeln.

VHS Duisburg