Verlängert: „Flusslandschaften“ im Kunstarchiv

Werbung

Kaiserswerth. Ab Freitag, 19. März, öffnet das Kunstarchiv, Suitbertus-Stiftsplatz 1, wieder für Besucher. Die Laufzeit der Ausstellung „Flusslandschaften“ ist bis zum 2. Mai verlängert worden. Aufgrund der Infektionslage können jeweils höchstens sechs Besucher gleichzeitig die Ausstellung besichtigen. Um Engpässe zu vermeiden, wird um eine Terminbuchung gebeten, Telefon 0211/8996112 oder dorothee.wolfgarten@duesseldorf.de, mittwochs von 9 bis 12 Uhr.

In der Ausstellung “Flusslandschaften” werden Schwarz-Weiß- und Farbfotografien gezeigt von den vornehmlich Düsseldorfer Fotokünstlern Bernd und Hilla Becher, Laurenz Berges, Andreas Gursky, Axel Hütte, Bernard Langerock, August Sanders und Josef Schulz. In ihren Werken beschäftigen sie sich mit dem Motiv der Flusslandschaft, ein klassisches Sujet der Malerei. Mit dem Motivkreis der “Flusslandschaften” will die Ausstellung den Aspekt der Sinnlichkeit  in der Gegenwartsfotografie thematisieren.

Foto: Laurenz Berges/VG Bild-Kunst Bonn 2020

Werbung