Verhalten bei Hitze: Hitzeknigge für Ratingen

Werbung

Ratingen. In den kommenden Tagen soll es heiß werden. Während sich der eine vielleicht noch über die hochsommerlichen Werte freut, macht es anderen bereits zu schaffen: Hohe Temperaturen können dem menschlichen Organismus ernsthaft schaden. Vor allem Kinder, gesundheitlich geschwächte und ältere Menschen sind besonders anfällig.

Doch wie kann man sich effektiv vor der Hitze schützen? Viele Tipps und praktische Hinweise zu diesem Thema werden im „Hitzeknigge“ veröffentlicht. Die Informationsbroschüre wurde vom Umweltbundesamt erarbeitet und mit lokaler Information der Stadt Ratingen ergänzt.

Die Stadt engagiert sich seit vielen Jahren für den Klimaschutz. Beim städtischen Klimaschutzmanagement wurden bereits viele Projekte und Aktivitäten etabliert, um Energie einzusparen und Treibhausgasemissionen zu vermeiden. Nun sollen im kommunalen Klimaschutz neben den Ursachen des Klimawandels auch verstärkt die Folgen des Klimawandels berücksichtigt werden. Dies führt zu einer neuen Doppelstrategie der Klimapolitik. Die Stadt wird neben dem Klimaschutz zukünftig auch verstärkt in der Klimafolgenanpassung aktiv werden.

Die Veröffentlichung des Hitzeknigges für Ratingen ist ein erster Baustein für die Klimafolgenanpassung. Er kann auf der Internetseite der Stadt Ratingen unter www.klima-ratingen.de/service/hitzeknigge.php auch in digitaler Form abgerufen werden.