Vergnügliches zu 200 Jahren Fahrradgeschichte

Werbung

Duisburg. 200 Jahre Fahrradgeschichte, verpackt in Lieder und Erzählungen, stellen Günter Gall und Konstatin Vassiliev auf Einladung der Volkshochschule am Donnerstag, 14. Dezember, um 18 Uhr in der Bezirksbibliothek Rheinhausen auf der Händelstraße 6 vor. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt zehn Euro.

Günter Gall spielt Gitarre, singt und trägt die Texte vor, Konstatin Vassiliev ist zuständig für Gitarre, Harmonium und „Gedöns“. Der Erfinder Karl Freiherr von Drais stellte am 12. Juni 1817 mit der Fahrt von Mannheim nach Schwetzingen sein Laufrad der Öffentlichkeit vor und leitete eine nicht mehr aufzuhaltende Erfolgsgeschichte des Fahrrads ein.

Foto: Stadt Duisburg

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.