Velberterin mit 3,4 Promille gestoppt

Werbung

Hösel. Am Sonntag hat die Polizei auf dem Bahnhofs-Parkplatz eine stark alkoholisierte Frau aus dem Straßenverkehr gezogen.

Gegen 16:30 Uhr meldeten sich gleich mehrere Zeugen bei der Polizei, weil ihnen ein silberner Toyota auffiel, welcher in Schlangenlinien über die Höseler Straße in Heiligenhaus fuhr. Zudem fuhr die Autofahrerin trotz Grünlicht anzeigender Ampel erst nach mehrmaligen Hupen weiterer Verkehrsteilnehmer los. Im weiteren Verlauf ihrer Trunkenheitsfahrt geriet sie auf der B 227 in Richtung Hösel mehrfach in den Gegenverkehr.

Auf dem Parkplatz am Bahnhof konnten die Polizisten die Fahrerin kontrollieren. Die 40-jährige Velberterin kam an lediglich am Vortag zwei Flaschen Bier getrunken zu haben. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab jedoch einen Wert von rund 3,4 Promille.

Werbung