Uraufführung: Concert-Musical „Ebenezer Scrooge“

Werbung

Ratingen. Mit der Uraufführung des Concert-Musicals „Ebenezer Scrooge“ von Edwin Pröm bestreitet der „Ratinger Kinder- und Jugendchor“ am Sonntag, 11. Dezember, um 17 Uhr in der Stadthalle, Schützenstraße 1, sein traditionelles Weihnachtskonzert zum dritten Advent. Karten zu zwölf und sechs Euro gibt es in der Buchhandlung Schlüter (Lintorf, Hösel), im Reisebüro Tonnaer (Ratingen-Mitte) und im Kulturamt, Minoritenstraße 2-4.

Zweifellos ein besonderer Termin, denn aus der Taufe gehoben wird das frisch gebackene Concert-Musical vom „Ratinger Kinder- und Jugendchor“, den „Ratinger Spatzen“, dem „Eduard-Dietrich-Schul-Chor“ und dem „Jugendsinfonieorchester Ratingen“. Als Solisten wirken mit Werner Schürmann (Charles Dickens), Jan Hütterott (Scrooge), Nadine Schartmann (Geist der vergangenen Weihnacht), Christian Kirchhof (Marleys Geist) und Christoph Ebel (Scrooge jun., Fred).

Entsprechend einem Adventskalender erzählen die über 100 Akteure in 24 Bildern die Geschichte des geizigen Ebenezer Scrooge nach „A Christmas Carol“ von Charles Dickens. Als Scrooge sich am Heiligen Abend wieder einmal von seiner schlimmsten Seite zeigt, erhält er unerwarteten Besuch vom Geist seines vor sieben Jahren verstorbenen Geschäftspartners Jacob Marley. Marleys Geist möchte Scrooge vor seinem drohenden Schicksal retten und kündigt ihm als letzte Chance die Ankunft dreier weiterer Geister an. Die drei Geister der Weihnacht öffnen Scrooge die Augen, so dass er sein Leben ändert und man in ganz London sagt: Niemand weiß das Weihnachtsfest so herzlich zu feiern wie Ebenezer Scrooge!

Für den guten Ton der Musik, die von der Klassik über Jazz und Pop bis zur Filmmusik reicht, sorgt das „Jugendsinfonieorchester Ratingen“, das mit seinen 70 Musikern die Besetzung jeder kommerziellen Musicalproduktion um ein Vielfaches übertrifft.

Der „Ratinger Kinder- und Jugendchor“ hat sich in einer eigens durchgeführten Probenphase am Wolfgangsee in Österreich auf die Veranstaltung vorbereitet. Traditionell sind auch die jüngeren Chorgruppen, die „Ratinger Spatzen“ und der „Eduard-Dietrich-Schul-Chor“ vertreten.

Mit Werner Schürmann in der Rolle des erzählenden Charles Dickens steht der Gründer und langjährige Leiter des Chores in dem von ihm vor vielen Jahren initiierten Konzertformat wieder auf der Bühne.

In der Titelrolle ist der Lintorfer Lehrer Jan Hütterott zu erleben. Er war als Schauspieler und Musicaldarsteller an verschiedenen Theatern engagiert, zum Beispiel in Bielefeld, Remscheid, am Kaiserhof in Köln und am Capitol in Düsseldorf.

Nadine Schartmann ist dem Ratinger Publikum aus der Produktion des Musical „Annie“  als verbitterte Heimleiterin „Miss Hannigan“ bekannt. Sie schreibt auch eigene Lieder und wird im nächsten Jahr ihr Studium als professionelle Musical-Darstellerin in Hamburg abschließen.

Aus der erfolgreichen „Annie“-Produktion ist auch der Essener Christian Kirchhof. Der ehemalige „Jugend musiziert“-Bundespreisträger  in der Kategorie Musical spielt regelmäßig in Produktionen am Neusser Globe Theater.

Seine Ratinger Premiere hat der ebenfalls bei „Jugend musiziert“ preisgekrönte Christoph Ebel. In der Rolle des „Ren“ war der Wuppertaler mit dem Ensemble „Spell88“ in der Inszenierung des Musical „Footloose“ jüngst quer durch Deutschland auf Tour.

Jugendsinfonieorchester Ratingen (Archivfoto)

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.