Unterwegs im Regionalpark Quellenreich

Werbung

Neumarkt/Bayern (HLC). Der Regionalpark Quellenreich ist der erste Regionalpark Bayerns, mit dem die Kommunen Neumarkt in der Oberpfalz, Pilsach, Lauterhofen und Velburg die Entwicklung der Region stärken und vorantreiben möchten. Der Name verweist dabei sowohl auf die vielen Quellen in der sonst so wasserarmen Karstlandschaft als auch auf die Quellen für Inspiration, Genuss und Erlebnis.

Neben tollen Wanderstrecken, Natur- und Kulturerlebnissen gibt es im Regionalpark auch zahlreiche Kirchen, Klöster und weitere spirituelle Orte, an denen Kraft geschöpft werden kann. Wer etwa den Habsberg besteigt, kommt an der prachtvollen Rokoko-Wallfahrtskirche Maria Heil der Kranken vorbei. Mit ihrer Lage auf 621 Metern Höhe ist sie die höchste Pilgerkirche der westlichen Oberpfalz.

Doch nicht nur die Wanderstrecken lohnen sich: Meist abseits der Straßen verläuft die insgesamt 65 Kilometer lange, familienfreundliche Regionalpark-Radroute vorbei an einer wunderschönen, ursprünglichen Landschaft. Auch drei kleine Runden zwischen 22 und 30 Kilometer sind möglich.

Wer sich eine leckere Brotzeit eingepackt hat, genießt die Pause an den „Quellenreich-Oasen“. Die hier gestaltete Sitzgruppe fügt sich harmonisch in die Umgebung ein und lässt die Erholungsuchenden durchatmen, Kraft tanken und die Natur genießen. Für eine Erfrischung auf dem Weg sorgen idyllische Biergärten und Gasthäuser, die jeden herzlich willkommen heißen. Und sogar Golfspieler kommen im Regionalpark Quellenreich voll auf ihre Kosten.

Wer zu Fuß unterwegs ist, kommt an speziellen Kraftorten vorbei, bspw. dem markanten Hohlloch nahe Velburg. (Foto: HLC/Stadt Neumarkt/Katja Schumann)

Werbung