Unternehmernetzwerk trifft sich erstmals im LiLi

Werbung

Lintorf. Nach gut vier Monaten Videokonferenzen ist die BNI- Unternehmergruppe Dumeklemmer als einer der ersten in Deutschland zu ihren regulären Treffen und somit wieder zu einem Stück Normalität zurückgekehrt. Das Treffen am Dienstagmorgen fand erstmalig in neuer Umgebung im Herzen Lintorfs, im Restaurant LiLi, statt. Knapp 20 BNI-Mitglieder trafen sich zum Arbeitsfrühstück.

„Wir sind froh, mit dem Lintorfer Restaurant LiLi einen Partner gefunden zu haben, mit dem wir unsere wöchentlichen Netzwerktreffen wieder aufleben lassen können“, sagt Lars Pennekamp, Vorsitzender der Unternehmergruppe Dumeklemmer des BNI, im Gespräch mit de Lintorfer.

„Spontan, unbürokratisch und in der gastronomischen Qualität absolut überzeugend hat das Team rund um Herrn Abdel Bassit uns geholfen, zu unseren langersehnten Treffen zurückzufinden“, so Pennekamp. Für ihn als Juristen und seine Vorstandskollegin Carolin Kostbahn als Zahnärztin sei die Hilfe bei der rechts- und hygienesicheren Umsetzung der Corona- Schutzverordnung durch den Restaurant-Geschäftsführer wichtig gewesen.

Beim BNI, 1985 in den USA gegründet, handelt es sich um einen Zusammenschluss von weltweit annähernd 300.000 Unternehmern, die sich bei wöchentlichen Treffen miteinander austauschen. Das Besondere am BNI ist, das je Branche nur ein Vertreter zugelassen ist, um eine qualitative Exklusivität zu gewährleisten.

Wer Interesse hat, das Unternehmernetzwerk „Dumeklemmer“ kennenzulernen, kann sich hier anmelden.

Die Treffen finden dienstags um 6:45 Uhr im Restaurant LiLi, Konrad- Adenauer- Platz 29 in Lintorf statt.

Carolin Kostbahn (von links), Abdel Bassit vom LiLi und Godehard Mansfeld beim ersten Nach-Coronatreffen im Lintorfer LiLi (Foto: Redaktion)

Werbung