Universitätsorchester spielt Werke russischer Komponisten

Werbung

Düsseldorf/Ratingen. Ausgelassen und tänzerisch, im nächsten Moment wieder voller Trauer und schmerzhafter Erinnerungen: Das Universitätsorchester spielt in diesem Wintersemester Werke der russischen Komponisten Dmitri Schostakowitsch (1906 bis 1975) und Sergej Rachmaninow (1873 bis 1943). Konzerte finden statt in der Tonhalle Düsseldorf und in der Stadthalle Ratingen. Es spielt das Universitätsorchester der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf unter der Leitung von AMD Silke Löhr. Clara-Saeko Burkhardt spielt Solo-Violine.

Im ersten Teil des Konzertprogramms erklingt Dmitri Schostakowitschs 1. Violinkonzert in a-Moll, op. 77. Das viersätzige Werk stellt höchste Ansprüche an das Orchester und die Solistin Clara-Saeko Burkhardt, die zugleich Konzertmeisterin des Orchesters und Studentin der Humanmedizin an der Universität Düsseldorf ist. Musikalisch verbinden sich in Schostakowitschs Werk Elemente aus der jüdischen und russischen Volksmusik. Darin verwoben kehren Motive wieder, die an Gewalt und Tod und damit an die politisch schwierigen Zeiten erinnern, in denen das Stück komponiert wurde.

Im zweiten Teil des Konzerts spielt das Universitätsorchester die
Symphonische Tänze, op. 45, das letzte vollendete Werk Sergej Rachmaninows. In diesem sehr persönlichen Werk hält der Komponist Rückschau auf sein Leben. Es ist durchzogen von zahlreichen musikalischen Zitaten – aus eigenen früheren Werken sowie von anderen Komponisten. Trotz einer eher pessimistischen Grundstimmung, endet das Werk dennoch mit einem Halleluja, einem Lob auf Gott, und einem
triumphalen musikalischen Abschluss.

Konzerttermine:
Freitag, 31. Januar, 20 Uhr
Stadthalle Ratingen
Schützenstraße 1
40878 Ratingen
Eintritt: zwölf Euro, ermäßigt acht Euro
Karten sind an der Abendkasse oder im Vorverkauf unter
https://www.eventim.de/eventseries/2026525/?affiliate=GMD erhältlich.

Samstag, 1. Februar, 20 Uhr
Tonhalle Düsseldorf
Ehrenhof 1
40479 Düsseldorf
Eintritt: 23 Euro, 18 Euro und 13 Euro (ermäßigt 18 Euro, 13 Euro und 8 Euro)
Karten sind an der Abendkasse oder im Vorverkauf unter
https://www.tonhalle.de/reihen/reihe/Komet/Universitaetsorchester-Duesseldorf/ erhältlich.

Universitätsorchester HHU (Foto Veronica Roggel)

Werbung