Ungewöhnlicher Notarzteinsatz am Wilhelmring

Werbung

Ratingen. Der Rettungsdienst wurde am Donnerstagabend, 29. Oktober, zu einer nicht ansprechbaren Person an der Kreuzung Wilhelmring und Bahnstraße gerufen. Unmittelbar nach Eintreffen der Rettungskräfte kam es in der Nähe zu einem Unfall, bei dem ein Fußgänger von einem Auto erfasst wurde. Unverzüglich wurde ein weiterer Rettungswagen zum Wilhelmring gerufen, einen dritten Rettungswagen schickte die Kreisleitstelle. Insgesamt wurden zwei Schwerverletzte mit den Rettungswagen unter Notarztbegleitung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Eine weitere leicht verletzte Person musste nicht transportiert werden.

Während der gesamten Einsatzdauer war die Kreuzung Wilhelmring und Bahnstraße gesperrt. Im Einsatz waren der Rettungsdienst der Städte Ratingen / Heiligenhaus und Düsseldorf und die Berufsfeuerwehr.

Werbung