Umfrage zum verkaufsoffenen Sonntag in Lintorf

Werbung

Lintorf/Ratingen. Die Stadt Ratingen kämpft weiter darum, dass die geplanten verkaufsoffenen Sonntage anlässlich des Lintorfer Dorffestes am 3. September und des Bauernmarktes in Ratingen am 24. September stattfinden können. Die Lintorfer und Ratinger sollen jetzt helfen, dass die Stadt sichere Daten über Kunden- und Besucherzahlen liefern kann.  Im Internet wurde eine Umfrage eingerichtet, bei der zwei Fragen zu den Veranstaltungen in Lintorf und Ratingen beantwortet werden sollen.

Aufgrund der Rechtsprechungen zu verschiedenen verkaufsoffenen Sonntagen mussten in diesem Jahr bundesweit bereits viele Einkaufs-Sonntage kurzfristig wieder abgesagt werden, so auch in Lintorf anlässlich des Weinmarktes und in Ratingen beim Fischmarkt. Um für mögliche juristische Auseinandersetzungen rund um die verkaufsoffenen Sonntage am 3. und 24. September gewappnet zu sein, möchte die Stadtverwaltung nun zusätzliches überprüfbares Zahlenmaterial sammeln.

Vor allem muss die Veranstaltung – also das Dorffest – auf jeden Fall mehr Besucher anlocken als die geöffneten Läden. Die Stadtverwaltung hat daher bereits in den letzten Wochen die Geschäfte in Lintorf und Mitte zu ihren Kundenzahlen anlässlich der verkaufsoffenen Sonntage 2016 befragt.

Um die Kundenzahlen ins Verhältnis zu den Besucherzahlen setzen zu können, bittet die Stadtverwaltung um rege Teilnahme an der Online-Umfrage. Noch bis zum 27. August können die Lintorfer und Ratinger kundtun, welcher Anlass für sie bei einem Besuch in Lintorf am 3. September oder in Mitte am 24. September im Vordergrund stehen wird. Bei den meisten sicher das Dorffest und der Bauernmarkt.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.