Ukulele-Gruppe begeistert Heimatfreunde

Werbung

Lintorf. Rund 140 Mitglieder begrüßt Barbara Lüdecke, Vorsitzende des Vereins Lintorfer Heimatfreunde (VLH), beim Bunten Nachmittag des Vereins mit Mitgliederversammlung im evangelischen Gemeindehaus. Besonders begrüßt sie den Ehrenvorsitzenden Manfred Buer und das Ehrenmitglied Elsa Piwernetz. Begeistert sind die Mitglieder vom Auftritt der Ukulele-Gruppe der Realschule unter Leitung der Lehrerin Petra Sproten. Bei der abschließende Spendensammlung kommen fast 400 Euro für den Denkmalschutz zusammen.

Zahlreiche Helfer hatten den Saal im Gemeindehaus festlich gedeckt. Denn nach der Mitgliederversammlung stand zunächst das gemeinsame Kaffeetrinken auf der Tagesordnung. Da in diesem Jahr keine Wahlen durchgeführt werden mussten, gab Lüdecke nur einen kurzen Rückblick auf die Veranstaltungen des Vereins im vergangenen Jahr.

Die Mitgliederentwicklung ist weiter positiv. Zwar verstarben 19 Mitglieder und 21 verließen den Heimatverein, doch dem standen 59 Neuaufnahmen gegenüber. Derzeit hat der Verein gut 650 Mitglieder.

“Wir hatten den Auftritt der Ukulele-Gruppe der Realschule bereits im vergangenen Jahr vereinbart”, erklärte Barbara Lüdecke den Besuchern des Bunten Nachmittags. Nicht bedacht habe man damals, dass jetzt Herbstferien seien. Aber Petra Sproten habe trotzdem drei Schüler für den Auftritt gewinnen können. Sie eröffneten ihr kleines Konzert mit Beethovens “Ode an die Freude”. Bei St. Martin und Hoch auf dem gelben Wagen sangen alle sämtliche Strophen mit. Als kleine Unterstützung lagen auf den Plätzen die Liedtexte.

Der Nachmittag endet traditionell mit dem Lied “Kein schöner Land”. In diesem Jahr begleitete Petra Sproten die Heimatfreunde auf dem Klavier. Ebenso traditionell sammelt der Heimatverein am Ausgang für den deutschen Denkmalschutz. In diesem Jahr spendeten die Besucher knapp 400 Euro.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.