Über Leitplanke gestürzt und schwer verletzt

Werbung

Hösel. Am Montag, 30. Juli, gegen Mittag fuhr ein 17-jähriger Mülheimer mit seinem roten Kleinkraftrad den Esel hinauf. In einer scharfen Rechtskurve verlor er ohne Fremdeinwirkung die Kontrolle über sein Motorrad. Der Jugendliche prallte mit großer Wucht und nahezu frontal in die linke Leitplanke der Kurve. Beim Aufprall des Zweirads wurde der 17-Jährige über die Lenkstange seiner Maschine und die Leitplanke hinweg in eine tiefe, dicht bewachsene Böschung geschleudert. Dabei streifte der Mülheimer noch ein Verkehrsschild, bevor er schwer verletzt in der Böschung liegen blieb.

Die von Zeugen gerufene Feuerwehr barg den Verletzten. Er wurde zur stationären ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Nach ersten Aussagen des jungen Mülheimers soll die Bremse des Motorrades nicht funktioniert haben. Das Fahrzeug wurde deshalb zur Beweissicherung und technischen Untersuchung von der Polizei sichergestellt. Am völlig beschädigten Motorrad und an den beschädigten Verkehrseinrichtungen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden 3000 Euro.

Foto: Polizei

Werbung