UDE ernennt Mirko Bibl zum Außerordentlichen Professor

Werbung

Lintorf. Die Universität Duisburg Essen hat Mirko Bibl, Ärztlicher Direktor und Vorsitzender der Betriebsleitung des Fliedner-Krankenhauses, den Titel „Außerordentlicher Professor“ verliehen. Damit honoriert die Universität dessen herausragenden Leistungen in der Forschung und Lehre des Faches Psychiatrie und Psychotherapie.

Kernthema der wissenschaftlichen Forschungen des Chefarztes, der von nun an den Titel Professor im Namen führen darf, sind diagnostische Verfahren für Demenzpatienten. Im Fliedner-Krankenhaus wird er sich künftig klinisch und wissenschaftlich mit der Etablierung komplementärer naturheilkundlicher Verfahren in der Psychiatrie und Psychotherapie beschäftigen.

Professor Bibl hat sich bereits in seiner Promotion mit der Diagnostik der Alzheimer-Demenz auseinandergesetzt. Nach Erlangung des Doktorgrades arbeitete er weiter als wissenschaftlicher Mitarbeiter im neurobiologischen Labor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie an der Georg-August-Universität Göttingen, wo er ab 2006 eine eigene Forschergruppe leitete. Parallel leitete er ebenda die Gedächtnisambulanz zur klinischen Früherkennung von Demenz, eng eingebunden in die Aktivitäten des Kompetenznetzes Demenzen.
Ins Ruhrgebiet zog es Mirko Bibl, als ihm im LVR-Klinikum der Universität Duisburg-Essen die Position des Geschäftsführenden Oberarztes, verbunden mit der Leitung des dortigen Gerontopsychiatrischen Zentrums und der Arbeitsgruppe „Klinische Neuroproteomik demenzieller Erkrankungen“, angeboten wurde.

Als ihm 2015 die Position des Chefarztes der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Gerontopsychiatrie und Suchtmedizin im Fliedner-Krankenhaus  angeboten wurde, konnte er nicht ablehnen. „Hier habe ich die Möglichkeit, meine Tätigkeitsschwerpunkte zu einem sinnvollen Ganzen zusammenzuführen, um psychiatrischen Patienten möglichst optimal weiterhelfen zu können“, so der 43-Jährige.

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.