TVR: Schwimmer holfen 33 Medaillen in Uerdingen

Werbung

Ratingen. Am Wochenende wurden in Uerdingen die Verbandsmeisterschaften (2005–2008) ausgetragen. 25 Schwimmer des TV Ratingen hatten sich für insgesamt 154 Einzelstarts qualifiziert.  Am Ende konnten die Schwimmer von Monika Baron Lepper und Ralf Kastner sieben Gold-, 15 Silber- und elf Bronzemedaillen mit nach Hause nehmen.

Besonders herausragend waren dabei die Erfolge von Emily Schier (2006). In allen drei Bruststrecken (50, 100 und 200 Meter) konnte sie sich jeweils den Titel sichern. Die Freude für die Trainer war dabei umso größer, als mit Celine Lehnard auch jeweils der zweite Platz auf allen drei Strecken an den TV Ratingen ging.

Auch sehr erfolgreich zeigte sich Antonia Wendel (2007). Besonders freute sie sich über ersten Platz über 50 Meter Schmetterling in 33,85 Sekunden. Dazu kamen gleich vier zweite Plätze über 100 und 200 Meter Schmetterling, 100 Meter Freistil, 200 Meter Lagen sowie der dritte Platz über 50 Meter Freistil.

Sanya Music (2007) schaffte es über 100 Meter Rücken eine weitere Goldmedaille für den TV zu sichern. Dazu gewann sie noch Silber über 400 Meter Freistil und 200 Meter Rücken sowie Bronze über 50 Meter Rücken.

Als eifrige Medaillensammlerin zeigte sich auch Magdalena Lepper (2008) mit vier Mal Silber über 100 Meter Rücken und 50, 100 und 200 Meter Brust sowie Bronze über 200 Meeter Rücken.

Eine weitere Goldmedaille sicherte sich Lena Görgens (2006) über 50 Meter Schmetterling (33,77 Sekunden). Dazu kam noch der dritte Platz über 100 Meter Schmetterling.

Jeweils zwei Mal zur Siegerehrung wurden Lilo Prinz (2007 über 50 und 200 Meter Schmetterling), Jonas Berger (2007 über 50 und 100 Brust) sowie Hugo Richter (2008 über 50 Meter Rücken und 200 Meter Lagen) gerufen. Ben Juretzki (2007) mit dem zweiten Platz über 50 Meter Rücken und Lorenz Prinz (2005) über 200 Meter Schmetterling mit dem dritten Platz sicherten weitere Podestplätze für den TV Ratingen.

Aushängeschild war die 4 x 50m Freistil Staffel der Mädchen (2007 und 2008) in der Besetzung Antonia Wendel, Kristyna Hlavova, Sanya Music und Lilo Prinz. Sie wurden in 2:10,51 Minuten Erste.

Sonntagabend zeigte sich Ralf Kastner zufrieden mit den Leistungen der jungen TV-Sportler: „Dass sich so viele unserer Aktiven für die Verbandsmeisterschaft im Vorfeld qualifizieren konnten, zeigt die Breite unserer verschiedenen Wettkampfmannschaften im Nachwuchsbereich. Elf verschiedene Schwimmer standen auf dem Siegerpodest, das zeigt neben der Breite auch unsere Qualität! Jetzt gilt es darauf weiter aufzubauen und die Sportler kontinuierlich an höhere Leistungsniveaus heranzuführen.“

Emily Schier (Foto: privat)

Werbung