TVR: Schwimmer erstmals wieder bei Wettkampf

Werbung

Ratingen. Die erste und zweite Wettkampfmannschaft der Schwimmer des TV Ratingen nahmen erstmals seit März wieder an einem Wettkampf teil. Der Düsseldorfer Schwimmmclub hatte ihn im Rheinbad organisiert.

Für die Aktiven war es natürlich spannend zu sehen, wie der aktuelle Trainingszustand ist und wo sie im Vergleich zu anderen Aktiven stehen.
Besonders schnell war schon Ben Juretzki (2007) auf den Rückenstrecken unterwegs. Mit 30,09 Sekunden über 50 Meter und in 2:27,24 Minuten über 200 Meter Rücken konnte er sich auf den dritten und siebten Platz der bundesweiten Bestenliste schieben. Über 50 Meter Freistil waren sowohl Ben Juretzki (28,17 Sekunden) als auch Leander Werner (2006) (28,20 Sekunden) erfreulich schnell unterwegs.

Laura Dersch (2004) überzeugte ebenfalls über 50 Meter Rücken (32,16 Sekunden). Antonia Wendel (2007) war über 50 Meter Schmetterling (30,72 Sekunden) ebenso wie ihre Schwester Charlotte (2004) (29,33 Sekunden) über die dieselbe Strecke schnell unterwegs. Auch Lena Görgens (2006) zeigte (31,39 Sekunden) über 50 Meter Schmetterling eine gute Leistung.

Sanya Music (2007) startete zwar nur einmal, aber dafür über 1500 Meter Freistil und konnte in 19:36,95 Minuten deutlich unter der 20-Minuten-Marke bleiben. Amelie Makoski überzeugte in 2:46,20 Minuten über 200 Meter Brust. Er rückte über diese Bruststrecke unter die 16 besten Deutschen seines Jahrgangs auf.

Trainer Christian Kowalis zeigte sich zufrieden. Neben 50 neuen persönlichen Bestleistungen bei 70 Starts zeigte er sich insbesondere erfreut über die Rückenzeiten von Ben Juretzki. „Ben steigert sich kontinuierlich. Schon letztes Jahr war er vorne bei den Rückenstrecken seines Jahrgangs dabei. Dass er die Trainingsleistungen in dieser Form in Wettkampfergebnisse auch in diesem Jahr umsetzen kann, lässt den TV Ratingen hoffnungsvoll nach vorne schauen.“

Foto: privat

Werbung