TVR: Leichtathleten zeigen tolle Leistungen

Werbung

Ratingen. Mit erfreulichen Leistungen und einigen Medaillen konnten die acht Leichtathleten (U16 bis U20) des TV Ratingen bei den Regio-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf in den verschiedensten Disziplinen überzeugen. Zwei Meistertitel, zwei Vizemeister und zwei dritte Plätze gingen an den TV Ratingen.

Alexander Männel (U18) gelang mit 5,97 Metern im Weitsprung der weiteste Satz des Tages. Damit setzte er sich gegen die Konkurrenz durch. In der kommenden Freiluftsaison hofft er die Sechs-Meter-Marke zu knacken.

Die Aufnahme in den Landeskader Hürden war für Alexander Männel ein großer Motivationsschub. Bereits bei den Landesmeisterschaften konnte er über 60 Meter überzeugen, bei den Regio-Meisterschaften reichte es für den dritten Platz (8,66 Sekunden). Erstmalig startete er dazu noch über 200 Meter Sprint (Hallenrunde). Hier schaffte er die Norm zur NRW Meisterschaft und wurde in 24,10 Sekunden Dritter.

Ein weiterer Regio-Meistertitel ging an die junge Athletin Lia Richrath (W15), die ihren ersten Dreisprung-Wettkampf bestritt. Mit 9,20 Metern übertraf sie die Norm für die Mitte Februar stattfindenden Landesmeisterschaften um einen Meter. Über 60 Meter Hürden kam für sie noch der neunte Platz hinzu.

Mit Anlaufproblemen hatte Julia Holzmann bei diesem Wettkampf zu kämpfen. Mit 11,62 Metern sprang sie auf den Silberrang, war mit ihrer Leistung aber selber nicht zufrieden. Hier wird sie mit ihrem Trainer Klaus Suhl eine genaue Analyse durchführen.

Auf die anstrengenden 400 Meter machte sich Bastian Goldmann (U18). Auch für ihn war es ein erstes Rennen über diese Strecke, das er mit dem zweiten Platz beendete.

Zu diesen tollen Ergebnissen kamen noch weiter Platzierungen. Carla Beermann (W15) wurde in einem großen Teilnehmerfeld Fünfte im Weitsprung (4,65 Meter). Maren Freitag belegte im gleichen Wettbewerb mit 4,33 Metern den zwölften Platz. Lina Seebass (W15) lief in 2:46,42 Minuten auf den sechsten Platz im 800-Meter-Rennen.

Mit einem tollen Vorlaufsieg über 60 Meter (8,69 Sekunden), mit der sie auch die Norm für die Landesmeisterschaft holte, konnte sich Carlotta Neuenhahn (W14) für das Finale qualifizieren, wo sie am Ende Zwölfte wurde.

Bei den abschließenden Staffeln der U16 liefen Carla Beermann, Lia Richrath, Carlotta Neuenhahn und Maren Freitag auf den neunten Platz.

Alexander Männel (Foto: privat)