TVR: Holzmann holt Bronze

Werbung

Ratingen. Am vergangenen Wochenende trafen sich die besten Leichtathleten (U18 und U20) in Heilbronn zu den Deutschen Meisterschaften. Zu ihnen gehört im Dreisprung auch die gerade siebzehnjährige Bundeskaderathletin Julia Holzmann vom TV Ratingen. Sie gewinnt die Bronzemedaille.

Bereits am Donnerstag machte sie sich mit ihrem Trainer Klaus Suhl auf den Weg nach Heilbronn, um für den Start am Freitag topfit zu sein. Mit Medaillenambitionen angereist, zeigte Holzmann auf beeindruckende Art und Weise unter den Augen ihres Trainer und des Bundestrainers mit ihren Sprüngen, dass dies kein Traum bleiben sollte. Den ersten Sprung musste sie noch abbrechen, doch sie behielt die Nerven und mit dem zweiten Sprung verbesserte sie ihre gerade erst vor kurzem aufgestellte Bestleistung um fast 20 Zentimeter. Mit diesem Ergebnis schob sie sich auf Rang drei und gewann die Bronzemedaille. Weitere gute Sprünge zeigten, dass dies kein Ausrutscher war und ihre Formkurve aufsteigend ist.

Direkt nach dem Wettkampf freute sich Holzmann über die Glückwünsche des Bundestrainers, der sie aufgrund ihrer ansteigenden Form von NK2-Kader in den NK1-Kader berufen hat. Gleichzeitig sprach er eine Einladung zu einem Kaderlehrgang im Olympischen Trainingszentrum Kienbaum Anfang Oktober aus.

Trainer Klaus Suhl, Abteilungsleitung Petra Lauret und das komplette Team der Leichtathleten des TV Ratingen sind stolz, ein solches Ausnahmetalent in ihren Reihen zu haben

Nun hat Julia Holzmann einige Tage frei, bevor sie noch die Landesmeisterschaften Mitte September im Dreisprung und im Weitsprung bestreitet.

Foto: privat

Werbung