TVR: 93 Medaillenränge für die Schwimmer

Werbung

Ratingen. Das Angerbad war am vergangenen Wochenende wieder voller junger Nachwuchsschwimmer. Viele der Aktiven bestritten zum ersten Mal einen Schwimmwettkampf und waren entsprechend aufgeregt, als sie vor den Augen der Eltern ins Wasser sprangen. Laute Anfeuerungsrufe schallten dabei durch das Schwimmbad und sorgten für eine entsprechende Wettkampfatmosphäre.

Für die ganz Jungen standen beim kindgerechten Wettkampf 25 Meter auf dem Programm, die älteren sind dann über 50 Meter in den einzelnen Lagen sowie über 100 Meter Lagen an den Start gegangen.

Insgesamt 406 Sportler waren für über 1300 Starts über den ganzen Tag verteilt aktiv. Darunter waren 88 Aktive des TV Ratingen, die am Ende des Tages auf 34 erste Plätze, 28 zweite Plätze sowie 31 dritten Plätze verzeichnen konnten. Wichtiger war den Trainern des TV Ratingen aber die sportliche Weiterentwicklung der einzelnen Aktiven. Mit 143 persönlichen Bestzeiten sowie einem Vereinsrekord konnten bei fast jedem zweiten Start eine entsprechende Leistungssteigerung notiert werden.

Den neuen Vereinsrekord schaffte die 16-jährige Charlotte Wendel über 100 Meter Freistil in schnellen 58,40 Sekunden. Dazu wusste sie über die 100 Meter Brust in 1:13,95 Minute zu überzeugen. Bei den Jungen konnte Hugo Richter (2008) mit drei ersten Plätzen über 200 Meter Lagen, 100 Meter Freistil und 100 Meter Schmetterling zu überzeugen.

Ein herzliches Dankeschön von TV-Bereichsleiter Ralf Kastner geht wieder an das Bäderteam der Stadtwerke Ratingen für die gute Unterstützung bei dem Wettkampf. Der Wettkampf wäre aber auch nicht möglich, wenn nicht vieler Eltern der TV-Schwimmer sich aktiv mit einbringen würden. Neben zahlreichen Positionen bei den Essenständen im Foyer des Schwimmbades galt es auch zahlreiche weitere Aufgaben wie Sprecher und Auswerter zu besetzen. Ohne dieses Engagement in der Vorbereitung und am Wettkampftag würde es nicht funktionieren.

Ralf Kaster: „Wir haben wieder gezeigt, dass die Schwimmabteilung von vielen Aktiven und Eltern getragen wird. Als Team sind wir einfach Klasse und können ganz viel bewegen.“

Jan Wirminghaus (Foto: privat)

Werbung