TVR: 13 Schwimmer auf Sprung in den Kader

Werbung

Ratingen. An Fronleichnam konnten sich 13 Nachwuchsschwimmer des TV Ratingen mit den besten Schwimmern aus Nordrhein-Westfalen messen. Beim Landesvielseitigkeitstest konnten sie sich für den Landes- und Bezirkskader empfehlen. Teilgenommen haben Timon Forsbach, Antonia Wendel, Len Klosek, Jan Wirminghaus, Mia Wirminghaus, Jill Koch, Sophia Nuygen, Yani Zeng, Hugo Richter, Sanya Musik, Finja Querforth, Magdalena Lepper und Ben Juretzki.

Drei dieser Sportler starten am Samstag bei den Ruhrgames und vertreten dabei den TV Ratingen im Schwimmverband Rhein Wupper.

„Mit 14 Sportlern stellte der TV Ratingen eine große Gruppe in NRW, für die Nachwuchssportler ist dieser Test sehr wichtig und hat bei ihnen einen großen Stellenwert“, so Monika Baron, Nachwuchstrainerin beim TV.

Vielfältige Aufgaben in der Turnhalle, wie Beweglichkeit, Liegestütz,  Klimmzüge und vieles mehr, gehört genauso dazu wie die schwimmerische Leistungsfähigkeit in Schnelligkeit und Ausdauer und vor allem der Schwimmtechniken.

„Allein um an dem Test teilnehmen zu dürfen mussten in der Schwimmsaison sechs Disziplinen nachgewiesen werden, zudem musste mindestens eine herausragende Schwimmleistung erreicht werden, eine Hürde, die nicht viele schaffen“, so Fachbereichsleiter Ralf Kastner. Ohne diesen Test haben die Kinder keine Möglichkeit, um in den Kader aufgenommen zu werden, dort hat man viele Möglichkeiten sich zu verbessern und sich mit den anderen Schwimmern zu messen.

Foto: privat

Werbung