TVA: Gregory Minoue springt DM-Norm

Werbung

Angermund. Wie in den letzten Wochen schon mehrmals unter Beweis gestellt, befindet sich Gregory Minoue auf dem Weg zu den Deutschen Meisterschaften am 15. und 16. Februar in Neubrandenburg in bestechender Form.

Am Samstag trat er bei den NRW-Meisterschaften in Dortmund in drei Disziplinen an und nahm drei Medaillen mit nach Düsseldorf. Im Sprint (60 Meter) gewann er schon am Vormittag in 7,00 Sekunden Silber. Im Hochsprung erfüllte er sich am frühen Nachmittag souverän seinen schon seit einiger Zeit gehegten Wunsch die Norm zu schaffen. Mit 1,99 Meter schaffte er die Norm und gewann Gold. In seiner Paradedisziplin dem Hürdenlauf (60 Meter) trat er erst am Abend an. Wie erwartet gewann Minoue das Rennen in 8,08 Sekunden.

Zufrieden mit ihrer Leistung von 1,70 Meter konnte auch Julia Küppers sein. Sie laboriert zwar noch an einer Knochenhautreizung an den Schienbeinen, hofft diese bis zur DM überwunden zu haben. 1,70 Meter bedeuteten für sie bei gleicher Höhe wie die Siegerin, aber einem Fehlversuch mehr, Silber. Auch sie wird in Neubrandenburg bei der Vergabe der vorderen Plätze ein Wörtchen mitreden wollen.

Dritte im Bunde in Dortmund war Duenna Berko. Ihr 8,06 Sekunden im Sprint waren knapp über ihrer Bestleistung (8,03). Diese Vorlaufzeit berechtigte sie zur Teilnahme am B-Endlauf, bei dem es am Start leider nicht optimal lief, somit musste sie sich mit 8,12 Sekunden und Platz 12 zufrieden geben.  

Foto: privat

Werbung