TVA: Gregory Minoue Sechster im Hürdenlauf

Werbung

Angermund. Bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend (U20/U18) wird Gregory Minoue vom TV Angermund im Finallauf über 110 Meter Hürden Sechsten, im Sprint über 100 Meter verpasst er nur knapp den einzug ins das Finale. Frederike Schütte wird Elfte im Weitsprung.

Mit großen Erwartungen waren die Angermunder Leichtathleten nach Ulm zu den Deutschen Jugend-Meisterschaften gefahren. Allen voran Gregory Minoue (U18), der sich in der Meldeliste für Ulm mit einer Zeit von 14,22 Sekunden als Drittschnellster im Hürdenlauf platziert hatte. Mit einer Zeit von 14,38 Sekunden qualifizierte sich Minoue für den Endlauf. Hier steigerte er sich auf 14,27 Sekunden. Das bedeutete einen hervorragenden sechsten Platz. Im Vorlauf über 100 Meter steigerte Minoue seine bisherige persönliche Bestleistung um vier Hundertstel auf 11,15 Sekunden und qualifizierte sich damit für das Halbfinale. Obwohl er sich noch einmal auf 11,13 Sekunden verbesserte, reichte nicht für das Finale.

Frederike Schütte (U20) blieb im Weitsprung mit übersprungenen 5,59 Meter weit unter ihrer Bestleistung. Sie belegte einen ebenfalls guten elften Platz.

Die Deutschen Meisterschaften werden den Angermunder Leichtathleten in guter Erinnerung bleiben. Ist es doch schon etwas Besonderes, zu den besten Nachwuchsathleten Deutschlands zu gehören.

Foto: privat

Werbung