TV-Schwimmer überzeugen in Wuppertal

Werbung

Ratingen. Die Schwimmer des TV Ratingen traten mit 38 Sportlern der ersten und zweiten Wettkampfmannschaft in Wuppertal an. Bei 160 Starts verzeichneten sie 114 Podestplätze und damit hinter der ausrichtenden SG Bayer einen überzeugenden zweiten Platz im Medaillenspiegel. Dabei sammelten die Sportler des TVR 44 erste, 36 zweite und 34 dritte Plätze. Dabei kam den Aktiven sicherlich zu gute, dass der Wettkampf im Schwimmleistungszentrum sehr kompakt organisiert worden ist und somit die manchmal bei anderen Wettkämpfen vorhandenen langen Wartezeiten hier keine Ermüdungserscheinungen zu ließen.

Bereits in glänzender Form für die kommenden Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zeigte sich Charlotte Wendel (Jahrgang 2004). Über 100 Meter (1:07,57 Minute) und 200 Meter Rücken (2:27,38) stellte sie gleich zwei neue Vereinsrekorde auf. Dazu konnte sie mit weiteren ersten Plätzen über 50, 100 und 200 Meter Freistil und 100 und 200 Meter Schmetterling auf einen makellosen Wettbewerb blicken. Ebenfalls in guter Form zeigte sich ihre jüngere Schwester Antonia. Vier Goldmedaillen über 50 und 100 Meter Schmetterling sowie 50 Meter Freistil und 200 Meter Lagen konnte sie mit nach Hause nehmen.

Mit Amelie Makoski (2003) konnte sich eine weitere Sportlerin für die DJM in Berlin qualifizieren. Die Zeit (0:35,39 Minuten) bedeutete den ersehnten Fahrschein zur Deutschen Meisterschaft. Daneben konnte sich sie sich auch noch über eine neue persönliche Bestzeit über 200 Meter Brust (2:52,80 Minuten) freuen.

Gleich drei erste Plätze konnte sich Jan Wirminghaus (2008) sichern. Hugo Richter aus demselben Jahrgang holte die ersten Plätze über 200 Meter Brust, 200 Meter Lagen und 100 Meter Schmetterling. Magdalena Lepper (2008) freute sich neben den drei ersten Plätzen besonders über die deutliche Verbesserung über ihre Lieblingsstrecke 200 Meter Brust in 3:20,03 Minuten. Kian Tewes (2003) kam mit zwei Goldmedaillen (50 und 100 Meter Rücken) und zwei zweiten Plätzen über 200 Meter Rücken und 50 Meter Freistil nach Hause. 

Drei erste Plätze in ihrem Jahrgang 2006 belegte Emiliy Schier über die Bruststrecken in 50, 100 und 200 Meter. Mit gleich sieben Starts war Brustspezialist Jonas Masuhr dabei. Dabei sprangen für ihn vier erste und drei zweite Plätze heraus. Neue Persönliche Bestzeiten standen dabei über 100 Meter Freistil in schnellen 0:57,76 Minuten und 200 Meter Brust in 2:42,08 zu Buche. 

Laura Dersch (2004) schwamm die 200 Meter Lagen in sehr schnellen 2:31,70 Minuten. Sie konnte dabei ihre persönliche Bestzeit um zwei Sekunden steigern und verpasste mit 0,3 Sekunden nur denkbar knapp die Norm zur DJM. Weitere erste Plätze belegte die vielseitige Sportlerin über 50 und 100 Meter Brust.

Auch leider sehr knapp verpasste Helen Burchard (2004) die DJM-Norm über 50 und 100 Rücken. Die gleichaltrige Marie Görgens blickte am Ende zufrieden auf die neue persönliche Bestzeit über 200 Lagen (2:41,19 Minuten) und die damit geschaffte NRW-Qualifikationszeit.

Weitere erste Plätze gingen an Leander Werner (2006), Lea Weber (2005), Lukas Schier (2002), Finja Querforth (2007), Lorenz Prinz (2005), Lisa Marie Löffelmann (2003), Lena Görgens (2006) und Jonas Berger (2007).

Foto: TVR

Werbung