TuS Lintorf eröffnet Bogensportanlage

Werbung

Lintorf/Breitscheid. Als hätte der Himmel es geahnt, dass für die Bogensportler des TuS 08 Lintorf ein großer Tag ist: Die Sonne strahlt an diesem fast wolkenlosen und windstillen Tag über die Schützen, die sich am frühen Abend zur Eröffnung des Bogenschießplatzes am Lintorfer Weg 4 einfinden.

Nach über 500 Arbeitsstunden der zahlreichen Helfer schoss Hagen Schink, Organisationsleiter des Fachbereichs Bogensport, den offiziellen, allerersten Pfeil auf 20 Meter. Neben ihm André Honnacker, der die organisatorische Leitung und Koordination der Erneuerung und des Umbaus der alten Tennisanlage übernommen hatte. Dieser erste Pfeil wurde sogleich in eine angemessene Halterung gefasst und diese von allen Anwesenden unterschrieben.

Bogenschützen mit dem ersten Pfeil

Natürlich gibt es noch einiges auf dem neuen Platz in den kommenden Wochen zu tun, aber die tatkräftige Arbeit der vielen Mitglieder hat sich bis hierhin gelohnt; alle sicherheits- und schießrelevanten Merkmale sind vorhanden. Dazu gehört das Fangnetz für fehlgeleitete Pfeile, der begradigte Ascheboden, der Großbehälter mit allen notwenigen Materialien und eine stabile Schießlinie.

Alle Anwesenden überzeugten sich von der guten Qualität des Platzes, sei es an der Schießlinie oder auf den neuen Sitzgelegenheiten beim Zuschauen. Eines der noch fehlenden Dinge, um die sich die Bogensportmitglieder mit genauso viel Elan kümmern werden wie bisher, ist die abendliche Beleuchtung.

Fotos: privat

Werbung