TuS Breitscheid will Ersatzangebote bieten

Werbung

Breitscheid. “Wegen Corona müssen wir leider alles wieder fast auf null setzen“, resümiert Taner Egin-Richter nach einer Sitzung des erweiterten Vorstands des TuS Breitscheid ernüchtert. “Fast, weil wir versuchen, wo immer möglich, den Sportbetrieb online oder virtuell weiterzuführen und so Ersatzangebote zu schaffen.”

Die Sporthalle der Matthias-Claudius-Schule wird ebenso geschlossen wie der Yoga- und Gymnastikraum des Sportvereins. Auch die Hallenbäder in Ratingen und Lintorf machen dicht. Auch Lauftreff am Dienstag und Freitag und die Radtreffs am Sonntag sind nicht möglich.

„Zusammenfassend müssen wir leider feststellen, dass es kein Training und keinen Kurs gibt, welchen wir weiter durchführen können“, so die zweite Vorsitzende Chantal Gobrecht.

Dies ist für die Verantwortlichen des TuS Breitscheid deshalb bitter, weil die Wiederaufnahme des Sportbetriebs seit Mai mit erheblichen Anstrengungen verbunden war. So frustrierend die erneute Einstellung des Trainingsbetriebes und der Kurse für den Verein, die Mitglieder und die Übungsleiter ist: die Gesundheit der TuS-Mitglieder und ihrer Familien hat höchste Priorität.

Völlig auf Sport verzichten sollten die TuS-Mitglieder trotzdem nicht. „Wir werden wie bereits im Frühjahr versuchen, möglichst viele Angebote online anzubieten“, erläutert Geschäftsführer Armin Zielke. Mit “Shape your Body” ab Mittwoch, 4. November, und einem Athletiktraining ab Montag, 2. November, sind erste Angebot bereits online. Rückenfit, Latin Moves und Kinderturnen sollen kurzfristig folgen.

In jedem Fall lohnt es sich, in den kommenden Tagen immer wieder einmal in den TuS-Kalender zu schauen.

Werbung