TuS 08: Erfolgserlebnis beim Bogenschießen

Werbung

Lintorf. Die Wintersaison beendeten die Bogensportler des TuS 08 Lintorf in der Dreifachturnhalle am Schulzentrum mit einem spannenden Schnupperkurs. Auf dem Programm standen optische Tests und Schießen mit dem Bogen. 

Regina Schink, Hagen Schink und Michael Schmitz begrüßten sieben Teilnehmer in der Halle. Mit einem optischen Test begann der Schnupperkurs. Hier wird festgestellt, welches Auge dominiert. Das bestimmt nämlich, ob man mit rechts oder links schießt. Entsprechend der  Körpergröße wurden die passenden Bögen herausgesucht. Gleichzeitig erfuhren die Teilnehmer welche Pfeilspitzen und Bogenarten es gibt: vom Reiter-, über den klassischen Langbogen aus Holz bis hin zum olympischen Recurvebogen, der mit verschiedenen Stabilisatoren, einem Klicker und anderem technischen Zubehör ausgestattet ist und aus Aluminium oder Carbon bestehen kann.

Bevor geschossen werden konnte, mussten die Teilnehmer aber erst einmal die Bögen zusammenbauen und die Schutzausrüstung anlegen. Sie besteht aus Arm- und Streifschutz und einem Fingertab.

In den folgenden Stunden durfte dann endlich geschossen werden. Es galt ein Ziel aus zehn Metern Entfernung zu treffen. Erste Erfolgserlebnisse gab es, wenn ein Luftballon platzte oder der Pfeil in der Scheibenmitte steckenblieb. Es wurde mit und ohne Visier geschossen.

Unabhängig davon kam in den letzten Minuten Wettkampfstimmung auf, als jeweils zwei Schützen gegeneinander Tic Tac Toe auf einer Scheibe gegeneinander spielten. Dafür wurde jede Scheibe vorher mit Kreppbandstreifen in neun gleich große Felder aufgeteilt, in die die Teilnehmer dann ihre jeweiligen Pfeile platzieren konnten.

Der Bogensport im TuS 08 Lintorf wird auch in der Sommersaison Schnupperkurse im Freien anbieten, die Warteliste dafür füllt sich bereits.

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.