TTR: Harter Wettkampf in Altena

Werbung

Ratingen. Bei über 30 Grad haben die Athleten des Triathlon Teams Ratingen 08 (TTR) in Altena die Wettkämpfe der Masters-, Verbands- und der Landesliga absolviert. Auf dem Rennprogramm in der sauerländischen Kleinstadt stand eine Kurzdistanz über 1000 Meter Schwimmen, 40,7 Kilometer Radfahren und 10.000 Meter Laufen. Die TTR-Athleten belegten bei den Masters den vierten Platz, in der Verbandsliga den 15. und in der Landesliga den zwölften Platz.

Das Besondere am Triathlon in Altena sind die sehr herausfordernden Strecken. Die Radstrecke enthält 1200 Höhenmeter und auch die Laufstrecke weist beachtliche 200 Höhenmeter auf. Dieser Herausforderung stellten sich in der Mastersliga Henning von Poser, Christoph Jarros und Burkhard Schieferstein. Das Trio gestaltete einen tollen Wettkampf und belohnte sich am Ende mit einem vierten Platz. Henning von Poser war der schnellste aller TTR-Athleten (2:36:50 Stunden(achter Platz). Christoph Jarros wurde 13. (2:41:52) und Burkhard Schieferstein 17. (2:50:46).

Etwas Pech hatte das TTR-Team in der Verbandsliga. Angereist war das Team mit Daniel Schäffkes, Leon van der Mark, Daniel Held und Eric Müller. Mit ordentlichen Leistungen erreichten sie den 15. Platz. Eric Müller musste den Wettkampf wegen einer Verletzung aufgeben. Aus dem verbliebenen Trio schaffte Daniel Schäffkes mit 2:52:31 Stunden die schnellste Zeit (41.). Leon van der Mark folgte auf dem 42. Platz (2:53:42). Daniel Held kam nach 2:59:46 Stunden als 48. über die Ziellinie. Nach jetzt drei Rennen belegen die Ratinger in der Tabelle den siebten Rang.

Wie schon beim letzten Wettkampf in Kamen landete das Landesliga-Team des TTR auf dem zwölften Platz. In der Tabelle bedeutet dies nach drei Wettkämpfen den elften Rang.

Einen sehr guten Tag erwischte Philipp Rudat (2:42:25/18.) Eng beieinander folgten Jürgen Rüth (3:14:37) und Martin Rath (3:15:38), kurz darauf lief Maurice Müller (3:25:079 ins Ziel.

Weitere Information zum Triathlon Team Ratingen 08 unter www.ttr08.de.

Foto: privat

Werbung