TTR: Gold für Böge und Silber für Schmidt

Werbung

Ratingen. An zwei Standorten kämpften die Athleten des Triathlon Teams Ratingen 08 (TTR) an diesem Wochenende um Ligapunkte und Medaillen bei Landesmeisterschaften. Ein Teil der Liga-Herren war Samstag gen Hückeswagen gereist, ein Trio der Liga-Damen am Sonntag nach Krefeld. Das Landesliga-Quartett der Männer wurde Sechster, die NRW-Liga Herren erwischten mit dem neunten Platz keinen guten Wettkampftag. Die Frauen erreichten einen guten 13. Platz, aber den Abstieg konnten sie nicht verhindern. In Hückeswagen wurde auch die NRW-Meisterschaft über die Mitteldistanz ausgetragen. Lennard Böge holte die Goldmedaille und Steffi Schmidt wurde Vizemeisterin.

„Den Aufstieg in die zweite Liga können wir wohl abhaken“, war TTR-Cheftrainer Georg Mantyk etwas enttäuscht über das Resultat der Herren in der NRW-Liga. Mit dem achten Tabellenplatz müsste beim Ligafinale in Xanten am 1. September schon ein Triathlonwunder geschehen. Die Leistungen der Landesliga-Mannschaft erfreuten Mantyk dagegen. „Platz sechs ist unser bestes Saisonergebnis und ein schöner Abschluss.“ Nach vier Wettkämpfen ist die Meisterschaft in dieser Liga beendet und die Ratinger haben mit dem neunten Platz ein solides Jahr hinter sich gebracht.

In Krefeld war das Triathlon Team Ratingen mit etwas Personalproblemen angetreten. Nadine Böger, Melanie Haschke und Joanna Wolf vertraten den Verein aber bestens. „Die drei haben wirklich einen Superwettkampf geliefert“, bilanzierte Mantyk. „Heute bin ich sehr zufrieden, aber das hat leider nicht mehr für den Klassenerhalt gereicht, da unsere Konkurrentinnen starke Mannschaften aufgeboten hatten.“

Nadine Böger benötigte als Beste ihres Teams 2:33:21 Stunden für das Rennen. Entsprechend müde war sie nach 1500 Metern Schwimmen, 40 Kilometern Radfahren und 10.000 Metern Laufen.

In Hückeswagen hatten die Farben des TTR über eine Mitteldistanz von 2000 Metern Schwimmen, 70 Kilometern Radfahren und 21 Kilometern Laufen in der NRW-Liga Lukas Rühlemann, Alexander Gossmann, Lennard Böge und Christoph Jaross vertreten. Schnellster Starter war Rühlemann, dessen 4:05:38 Stunden gleichzeitig den 15. Platz in der Einzelwertung bedeuteten.

Das zweite Quartett bildeten Leon Vollstedt, Daniel Held, Frank Ferling und Maurice Müller. Hier standen 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5000 Meter Laufen auf dem Programm. Nachwuchsmann Vollstedt (Jahrgang 2003) war kurzfristig eingesprungen und schaffte in 1:08:10 Stunden den siebten Platz der Liga-Einzelwertung.

Bei den Landesmeisterschaften über die Mitteldistanz durfte sich Lennard Böge nach 4:23:12 Stunden über den Titel bei den Junioren freuen. Einen tollen zweiten Platz schaffte Steffi Schmidt in der Altersklasse 40 (4:50:06 Stunden). Knapp am Podium vorbei kam als Vierter der Altersklasse 20 Lukas Rühlemann (4:05:38 Stunden). In dieser kam Markus Haschke auf Rang 13 (4:38:49 Stunden). Die weiteren TTR-Ergebnisse bei der NRW-Meisterschaft erzielten Christoph Jaross als Achter in der AK 50 (4:48:58 Stunden) und Alexander Gossmann als Zwölfter in der AK 30 (4:08:48 Stunden).

Weitere Information zum Triathlon Team Ratingen 08 finden sich unter www.ttr08.de.

Foto: privat

Werbung