Trunkenheit: Endstation Gartenzaun

Werbung

Eggerscheidt. Am Samstag, 28. Juli, gegen zwei Uhr kam es auf der Eggerscheidter Straße zu einem Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss. Ein 45-jähriger Ratinger Seat-Fahrer fuhr aus Richtung Höseler Straße kommend in Richtung Mülheimer Straße. Nach bisherigen Ermittlungen kam sein Fahrzeug in der Kurve zum Schwarzebruch nach links von der Fahrbahn ab und rutschte gegen einen Gartenzaun und einen Baum. Durch die Kollision wurde das Fahrzeug im Frontbereich beschädigt. Ebenfalls entstand ein Sachschaden am Zaun und Baum. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten, dass der 45-Jährige augenscheinlich stark alkoholisiert war. In der Wache Ratingen wurden eine Blutprobe genommen, der Führerschein beschlagnahmt und ein Strafverfahren eingeleitet. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich der Gesamtschaden auf etwa 5000 Euro.

Werbung