Traumzeit-Festival jetzt im September

Werbung

Duisburg. Angesichts der weiterhin hohen Infektionszahlen mit dem Coronavirus wird das Traumzeit-Festival auf das Wochenende vom 24. bis 26. September verschoben.

Ursprünglich sollte das Festival vom 18. bis 20. Juni im Landschaftspark Duisburg-Nord stattfinden. „Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, weil für uns die Gesundheit unseres Publikums, der Musikerinnen und Musiker und der gesamten Mannschaft absolut im Vordergrund steht“, erläutert Kulturdezernentin Astrid Neese.

Gemeinsam mit den Kulturbetrieben der Stadt Duisburg arbeitet das Organisationsteam des Landschaftsparks intensiv daran, das Festival zu einem musikalischen und emotionalen Höhepunkt des Spätsommers zu machen. „Unser Ziel ist es, dass wir der künstlerischen Qualität und der Atmosphäre des geplanten Programms so nah wie möglich kommen – wenn auch sicher noch unter gewissen Auflagen und im Rahmen unabwendbarer Schutz- und Hygiene-Konzepte“, so Festivalleiter Frank Jebavy. Seinen Optimismus begründet er nicht nur mit der steigenden Zahl der Impfungen, sondern auch mit den Reaktionen der Musikerinnen und Musiker. Giant Rooks, Leoniden, Fortuna Ehrenfeld, Swutscher, Yin Yin und die Duisburger Bands Fools Errant und Resistanzen2 haben sofort zugesagt, auch im September zur Traumzeit zu kommen. Gespräche mit anderen Bands sind ebenfalls auf einem guten Weg.

Ermutigend ist auch die Reaktion der Sparkasse Duisburg, die das Festival seit Jahren als Partner unterstützt. „Wir stehen weiter an der Seite des Festivals und werden uns auch für eine Traumzeit im September voll engagieren“, betont Joachim Bonn, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Duisburg.

Für schon gekaufte Karten gibt es drei Optionen. Sie behalten für das neue Festivalwochenende im September ihre Gültigkeit. Alternativ können sie aber auch für das Festival im Juni 2022 genutzt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Karten bis zum 11. Juni beim Partner Reservix zu stornieren (tickets@reservix.de).

www.traumzeit-festival.de

Werbung