Tragödchen an Altweiber

Werbung

Ratingen. Das Tragödchen im Buch-Café Peter und Paula, Grütstraße 3-7, beginnt  an den Donnerstagen, 20. und 27. Februar, ab 19.11 Uhr die diesjährige Pilledriet-Tournee mit dem schönen Titel „Im A(r)sch am Donnerstag.“ Mit anderen Worten: die perfekte Vorbereitung auf Altweiber und die noch bessere Nachbereitung für Aschermittwoch.Eintrittskarten sind für zehn Euro im Buch-Café erhältlich.

Geboten werden Rock- und Popmusikperlen der vergangenen 50 Jahre und kabarettistische Texte zu dem, was im richtigen Leben schiefgeht, sonst wären es ja keine Tragödchen. Alles natürlich urkomisch. 

Von Pilledriet-Sitzung zu Pilledriet-Sitzung ändert sich das Programm. Keine der etwa dreistündigen Sitzungen gleicht völlig der anderen. Es lohnt sich also das Pilledriet-Abonnement zu ziehen.

Was ist Pilledriet? Freiübersetzt: Entendreck. Und den will das Tragödchen-Ensemble mit den Karnevalsmuffeln Nicola Hausmann (am 20. Februar), Noemi Schröder (am 27. Februar), Lotta Schultz und Marcel Planz (alles Stimmbandexperten), den Musik-Teufeln Stephan Wipf (Gitarre), Stephan Neikes (Gitarre), Olaf Buttler (Bass), Jody Martin (Schlagzeug) und Bernhard Schultz (Teufelsgeige und Klavier) aufwirbeln und lässt es im zwölften Tragödchen-Jahr auf ausgelassene und abwechslungsreiche Karnevals-Feiern auch für Anti-Karnevalisten richtig krachen.

Foto: privat

Werbung