„Tour de Menu“ lockt wieder in die Restaurants

Werbung

Region Düssseldorf. In diesem Jahr startet die 19. „Tour de Menu“ in Düsseldorf und Umgebung unter der Schirmherrschaft Genussexperte von Ralf Bos. Vom 21. Februar bis zum 18. März präsentieren 50 Restaurants kreative Menüs aus mindestens drei Gängen. In diesem Jahr mit einigen Neuerungen. Zwölf neue Teilnehmer bilden den „Tour de Menu“-Quick-Lunch mit kleinen Menüs speziell für die Mittagszeit. Außerdem geht die „Tour de Menu“ online. In Kooperation mit Mr. Düsseldorf ist es in diesem Jahr möglich, das verspeiste Menü auch im Internet zu bewerten. Mit jeder abgegebenen Stimme erhöht der Gast die Gewinnchance des Restaurants und nimmt auch selbst am „Tour de Menu“-Gewinnspiel teil.

26 Tage lang herrscht in den Küchen der Region Hochbetrieb, denn jeder Gastronom präsentiert sich von seiner besten Seite. Die Gerichte sind dabei so unterschiedlich wie die Restaurant-Typen selbst. Von Brauhausküche bis Sternetempel ist alles dabei, so findet jeder Besucher für sich das Richtige. Eines haben alle Gerichte jedoch gemeinsam: kreative Kompositionen voller Herz.

14 Teilnehmer verwöhnen die Tour-Gäste in diesem Jahr das erste Mal. Darunter das Gill’s, welches sich mit seiner Menüinterpretation von Beethovens: „Violin Sonata Nr5 op24 Frühling“ etwas ganz Besonderes vorgenommen hat. Serviert wird zum Beispiel „2 Satz, Adagio molto espressivo – [­Unter dem Restschnee beginnt der Frühling] Dorade mit grünem Spargel und Restschnee-Schaum“. Mit heimischen Zutaten überzeugt Rob’s Kitchen an der Lorettostraße mit “Artischockensalat an Gelber Bete, Ziegenkäse und Kümmel“.

Doch auch die altbekannten Teilnehmer finden für jedes Jahr neue Inspirationen. Das [a]dress kitchen & bar kreiert in Kooperation mit dem Biertaxi ein Bier-Menü mit passender Bier-Begleitung. Angeboten wird  ein „Vanille-Bier-Parfait mit Samuel Smith Organic Chocolate Stout und Santana-Apfelkompott“. Im Café de Bretagne serviert Rolf Breitmar nach seinem Sieg im letzten Jahr„Tatar von pochierter Auster mit Onsen-Wachtelei & gratinierte Auster mit Rouille und Chorizo // huître pochée avec oeuf de caille | huître gratinée au rouille et chorizo“.

Die Menüs kosten zwischen 24,90 und 65 Euro. Das günstigste Menü findet sich im La Bora. Ganz frisch mit einem Michelin Stern gekürt, kocht Benjamin Kriegel im Fritz’s Frau Franzi eine Weltküche mit experimentellem Touch. Für 65 EUR kredenzt er roh marinierte Fjordforelle an Tamarisauce mit fermentiertem Chinakohl und Schwarzwald Miso.

Auch 15 Teilnehmer aus dem Düsseldorfer Umland nehmen in diesem Jahr an der „Tour de Menu“ teil. Vertreten sind Erkrath, Hilden, Korschenbroich, Krefeld, Lintorf (Bürgershof), Meerbusch, Mettmann, Monheim, Neuss, Ratingen und Willich. Pure Frische bringt die BOHAI Hafenbrasserie aus Neuss mit „mariniertem Ikarimi Lachs, Gurkenrelish, Zitronengras-Apfelsorbet und Meerrettich“ mit ein. Im Golfclub in Mettmann-Obschwarzbach verwöhnt Familie Treiber im Treiber’s Dein Restaurant mit „Wildschweinschnitzel in Kräuterpanade, Honig-Balsamico-Jus, glacierten Schwarzwurzeln und Mohnschupfnudeln“

Auf Grund der hohen Nachfrage bieten in diesem Jahr 23 Köche eine vegetarische Menü-Alternative an. Darunter das Restaurant Korff mit „Gemüsecurry an gebratener Wassermelone und Basmatireis“ oder Raphael’s Restaurant und Weinbar mit „gebratenem grünen Spargel an Kerbelschaum & brauner Butter mit Trüffelpüree“. Alle 23 Restaurants sind in der Broschüre mit einem grünen „V“ markiert. Die Veggie-Menüs sind unter www.tour-de-menu.de einzusehen.

2018 ist es Zeit, einen neuen Gastro-Trend mit in die Tour aufzunehmen: Im „Tour de Menu“-Quick-Lunch präsentieren zwölf Gastronomen kleine Mittags-Menüs. Frische, gesunde Gerichte, Superfood-Bowls und regionale Spezialitäten stehen im Mittelpunkt – denn nicht nur abends kann man in Düsseldorf und Umgebung gut essen! Mit dabei sind moderne Deli’s wie Lina’s Coffee – Brew Bar & Deli mit einer „Lunch Bowl aus Rote Bete, Quinoa, Kichererbsen, Wildkräutersalat, Falafel, Avocado und Hummus“ oder spannende, junge Konzepte wie das Les Halles St. Honoré. Die typisch französische Kombination von Markthalle und Bistro-Restaurant präsentiert sich in diesem Jahr mit „7-Stunden gekochter Lammkeule & Coquillettes“.

Im Anschluss an den Tour-Abend bewerten die Teilnehmer das Menü in den Kriterien „Ambiente“, „Preis/Leistung“, „Qualität“ & „Service“ mit Schulnoten [1 – 6]. In Kooperation mit Mr. Düsseldorf ist eine Abstimmung zum ersten Mal auch im Internet möglich. Schon mit einer Bewertung nimmt der Gast am Gewinnspiel teil. Es locken attraktive Preise. Alle 21 Gewinne sind online unter www.tour-de-menu.de abrufbar.

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.