Tischtennis: Ausrufezeichen im Abstiegskampf gesetzt

Werbung

Lintorf. Die erste Herren-Mannschaft des TuS 08 Lintorf setzte an diesem Spieltag ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf der Tischtennis-Landesliga. Nach zuletzt mäßigen Leistungen bezwangen die Lintorfer den Tabellenvierten, TTC DJK Neukirchen, überraschend deutlich mit 9:4. Eine geschlossene Mannschaftsleistung und die stark spielenden Thorsten Meinert und Thomas Hohn machten diesen Sieg perfekt. Trotzdem bleibt der TuS weiterhin auf einem direkten Abstiegsplatz. Aber dieser Erfolg und das Restprogramm lässt die Hoffnung auf den Verbleib in der Klasse wieder steigen.

Bei der Bezirksligavertretung des TuS Lintorf läuft es dagegen gar nicht gut. Die 0:9-Niederlage gegen TTC Olympia Mülheim fiel vielleicht in der Höhe zu deutlich aus, trotzdem war die Niederlage verdient. Hinzu kam, dass sich Walther Henning an der Seite von Jochen Kröner im Doppel verletzte und wohl auch die nächsten Spiele ausfallen wird. Die Mannschaft steht auf einem direkten Abstiegsplatz und empfängt kommende den Tabellenzweiten aus Stoppenberg in der Turnhalle der Eduard-Dietrich-Schule an der Duisburger Straße. Trotzdem ist die Stimmung in der zweiten Mannschaft gut. Sie will sich bis zum letzten Spieltag gegen den drohenden Abstieg stemmen.

In der Herren-Kreisliga stellt der TuS Lintorf weiter die Mannschaft der Stunde und setzt seine Siegesserie fort. Gegen SV Oberbilk 09 II zeigten die Spieler eine kämpferische Leistung und feierten am Ende einen tollen 9:6-Erfolg. Besonders herausragend waren die Brüder Sören und Jonas Hohn. Beide sorgten im unteren Paarkreuz für vier Punkte und blieben somit ungeschlagen an diesem Abend. Die TuS-Mannschaft festigt somit ihren tollen vierten Platz und freut sich über diese positive Entwicklung.

Zweite Mannschaft (Foto: privat)

Werbung