Tiefenbroicher Straße: Auf Autos geschossen

Werbung

Lintorf. Offenbar aus einem Luftgewehr wurden auf der Tiefenbroicher Straße am Freitagabend, 6. Mai, zwischen 22:15 Uhr und 22:20 Uhr Schüsse auf vorbeifahrende Fahrzeuge abgegeben. Während der fünf Minuten fuhren ein Linienbus der Rheinbahn, der Ford Fiesta einer 20-jährigen Ratingerin und der VW Polo eines 51-jährigen Oberhauseners durch die Kurve am ehemaligen Bahnübergang in Richtung Ratingen, als die drei Fahrer jeweils ein Schussgeräusch vernahmen und einen Einschlag an ihrem Fahrzeug hörten.

Alle drei hielten kurz an. Bei dem Ford war die Seitenscheibe der Fahrertür zersplittert. Am Bus war eine Scheibe im hinteren Teil beschädigt und an dem Polo wurde die B-Säule leicht beschädigt. Keiner der Fahrer wurde bei dem Vorfall verletzt. Die Schüsse kamen vermutlich aus dem Brachgelände zwischen Bahngleisen und Kindergarten.

Es wurde sofort mit starken polizeilichen Einsatzkräften umfangreich gefahndet, in die auch ein Polizeihubschrauber und ein Diensthund eingebunden waren. Tatverdächtige wurden jedoch nicht entdeckt.

Sachdienliche Hinweise oder Beobachtungen nimmt die Polizei in Ratingen jederzeit entgegen, Telefon 02102/9981-6210.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.