THW: Neuer Lastwagen zu groß für Halle

Werbung

Lintorf. Ein Mehrzweckkraftwagen (MzKW) ist das neue Fahrzeug für die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung des Technischen Hilfswerks (THW) am Hülsenbergweg. Schon im Frühjahr wurde das Fahrzeug von einem anderen Ortsverband übernommen. Nun ist es vollständig einsatzbereit und hat auch schon die ersten Einsätze hinter sich.

Schon am 20. Februar übernahm die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung ihr zukünftiges Einsatzfahrzeug übernehmen. Es handelt sich dabei um einen MzKW mit Baujahr 2009, welcher bis dahin in einem anderen Ortsverband eingesetzt wurde. Das Fahrzeug wurde dort aber nicht mehr benötigt. Da das Fahrzeug in seinem alten Ortsverband nicht in einer Fahrzeughalle untergebracht werden konnte, waren einige Instandsetzungsarbeiten notwendig. So musste unter anderem die Plane vom Aufbau ausgetauscht werden. Sie war nicht mehr dicht. Alle Arbeiten sind nun abgeschlossen, das Fahrzeug ist einsatzfähig.

Bei dem LKW handelt es sich um einen 18 Tonnen schweren MAN TGM 18.290 mit einem Automatikgetriebe. Er verfügt über ein Allradfahrgestell mit einem Plane/Spriegel-Aufbau, eine Ladebordwand mit zwei Tonnen Hubkraft und sieben Sitzplätzen. Auf der Ladefläche ist Platz für zwölf Europaletten. Die weitere Ausstattung umfasst Standheizung, 4m-Funktechnik, Digitalfunk, Schneeketten, Handweitleuchten, Suchscheinwerfer, Flaggensatz, Sondersignalanlage mit Frontblitzern und Blaulicht am Heck, Ladeerhaltung und viele weitere Detaillösungen. Eine Rückfahrkamera, ein Heckwarnsystem und Navigationsgerät wurden nachgerüstet.

Einziger Wermutstropfen für das THW in Lintorf: Auch am Hülsenbergweg passt das Fahrzeug nicht in die Fahrzeughallen – es ist schlicht zu lang. Es wird aber an einer Lösung gearbeitet.

Foto: THW/Daniel Claus

Werbung