THW-Helfer starten erstmals bei Treppenlauf

Werbung

Lintorf/Köln. Zwei Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) Ratingen nahmen erstmals am „KölnTurm Treppenlauf“ teil. Sie bewältigten die 39 Etagen mit 714 Stufen und 132 Höhenmetern unter Atemschutz. Das Ergebnis lässt sich sehen: 11:55 Minuten und somit Platz 65.

Nach mehreren Monaten intensiven Trainings war es soweit. Für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte Wolfram Cieslik und Chris Schilling stand der „KölnTurm Treppenlauf“ auf dem Plan. Bei diesem Lauf geht es darum, möglichst schnell die 39. Etage des Turms zu erreichen. Dazu müssen 123 Höhenmeter und 714 Stufen überwunden werden. Alleine das ist schon eine sportliche Herausforderung. Aber die beiden traten in der Kategorie „Feuerwehr-Teams mit PA“ an. Dies bedeutet, dass der Lauf mit der vollen Einsatzbekleidung (Hose, Jacke, Helm, Handschuhe) und mit angeschlossenem Atemschutzgerät absolviert werden muss. Insgesamt handelt es sich damit um gut 20 Kilo Ausrüstung.

Unter den anfeuernden Worten der mitgereisten Schlachtenbummler machten sich die beiden auf den Weg. Nach nur 11:55 Minuten war das Ziel in der Höhe erreicht. Die beiden THW-Helfer belegten damit einen respektablen 65. Platz in der Gesamtwertung.

Foto: THW/privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.