THW: Einsatz nach Gasexplosion

Werbung

Lintorf/Wuppertal. Nach der Gasexplosion in einem dreigeschossigen Wohnhaus in Wuppertal-Langerfeld wurde zur Unterstützung bei den Bergungs- und Sicherungsarbeiten das Technische Hilfswerk (THW) durch die Berufsfeuerwehr Wuppertal gerufen. Vom THW Ratingen wurde gegen drei Uhr am Sonntagmorgen die Fachgruppe Ortung zur Suche nach Verschütteten alarmiert.

Nachdem mehrere Bewohner durch die Feuerwehr aus dem Wohnhaus gerettet wurden, konnte nicht ausgeschlossen werden, dass sich noch weitere Menschen unter den Trümmern befanden. Um dieses auszuschließen, wurden mehrere Rettungshunde, die speziell für die Trümmersuche ausgebildet sind, durch die Fachgruppe Ortung aus den Ortsverbänden (OV) Wuppertal, Ratingen und Viersen eingesetzt. Es wurde niemand unter den Trümmern gefunden. 

Für die THW-Helfer aus Lintorf endete der Einsatz mit dem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft in der Unterkunft am Hülsenbergweg am Sonntagnachmittag. 

Foto: THW/Catrin Lemke

Werbung