THW baut Sandsackwall in Duisburg

Werbung

Lintorf. Am späten Dienstagabend, 7. Juni, wurden die beiden Bergungsgruppen des Technischen Hilfswerks (THW) Ratingen nach Duisburg gerufen. Im Stadtteil Neudorf war der Pootbach durch Starkregen angestiegen und ein Wohngebiet drohte überflutet zu werden. An zwei Feuerwachen in Duisburg wurden Sandsäcke gefüllt und an die Einsatzstelle geliefert. Bis in die frühen Morgenstunden wurde aus mehr als 5000 Sandsäcken ein Wall gebaut, um das Gebiet zu schützen. Insgesamt waren 500 Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW beteiligt. Zusammen mit den 16 THW-Einsatzkräften aus Lintorf waren gut 100 weitere aus den Ortsverbänden Duisburg, Haan, Hilden Solingen und Velbert die ganze Nacht in Neudorf.

Foto: THW/Sylvia Kleinrensing

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.