Thos Renneberg kommt ins Duisburger Erzählcafé

Werbung

Duisburg. Der Schauspieler, Autor und Regisseur Thos Renneberg aus Essen ist am kommenden Sonntag, 11. November, um 15 Uhr zu Gast im Mercatorcafé im Kultur- und Stadthistorischen Museum am Johannes-Corputius-Platz im Innenhafen. Im Mercatorcafé wird die uralte Tradition des „Erzählens“ gepflegt. Der Eintritt kostet für Erwachsene 4,50 Euro, ermäßigt zwei Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bei seiner Vorlesung im „Erzählcafé – Lebendige Geschichte(n)“ stehen jedoch weniger historische Wahrheiten als vielmehr die „Geschichten und Sagen aus dem Ruhrgebiet“ im Vordergrund. Renneberg liest aus dem gleichnamigen Buch, das 2018 im Goldauge Verlag erschienen ist. Es enthält Geschichten, die Sylvia Scholz zusammengetragen und Franka Maria Kupat mit zauberhaften Aquarellen illustriert haben.

Die kurzweiligen Texte erinnern an die große Bedeutung des Bergbaus für das Leben der Menschen im Ruhrgebiet und an die zahlreichen Spuren, die er in der Region hinterlassen hat. Sie erzählen auch von den unbekannten oder vergessenen Seiten des Lebens in den Städten und Dörfern entlang der Ruhr vor dem Zeitalter der Industrialisierung. Zu sehen sind auch die farbigen und ausdrucksstarken Aquarelle, mit denen Franka Maria Kuprat die Veröffentlichung illustriert hat.

Foto: privat

Werbung