Theaterkostüme für die tollen Tage

Werbung

Essen. Wer für die nahenden Karnevalstage noch ein ausgefallenes Kostümsucht, sollte am Sonntag, 10. Februar, um 110 Uhr ins Café Central International im Essener Grillo-Theater kommen: Die Kostümabteilung der Theater und Philharmonie Essen hat ausgiebig im Fundus gekramt und bietet in diesem Jahr rechtzeitig zur fünften Jahreszeit Kleider aus unterschiedlichsten Inszenierungen, handgefertigte Unikate und viele außergewöhnliche Einzelteile an. Verkauft wird solange der Vorrat reicht, längstens jedoch bis 14 Uhr.

Zu den absoluten Hinguckern gehören sicherlich die roten Rokoko-Kleider aus der Oper „Cosi fan tutte“ (Spielzeit 1999/2000) oder der sehr ausgefallene Anzug des Herrn Ärmel aus dem Weihnachtsstück „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, das vor fünf Jahren im Grillo-Theater zu sehen war. Sehr mutige Käufer können sich für ein raumgreifendes Gebäudekostüm entscheiden – getragen von Statisten in der Inszenierung „Leben des Galilei“ im Grillo-Theater – oder sich als ein Hosenbein mit Schuh verkleiden. Zu sehen war es vor gut sechs Jahren in dem Musical „Die Erschaffung der Welt“ im Grillo-Theater.

Kostümverkauf (Foto: Theater und Philharmonie Essen)

Werbung