Theater spielen macht „Fit in Deutsch“

Werbung

Kreis Mettmann. Am diesjährigen Ferienintensivtrainings „Fit in Deutsch“ des Kreises Mettmann nahmen jetzt rund 50 jugendliche Zugewanderte an den Berufskollegs des Kreises in Velbert, Mettmann und Hilden an Theater-Kursen teil. Ihre Sprache und persönlichen Erfahrungen standen dabei ganz im Mittelpunkt.

Zusammen mit den Jugendlichen entwickelten die Theaterpädagoginnen Stephi Flottmann und Ulrike Rooney kleine Spielszenen. Die Themenschwerpunkte der jeweils dreistündigen Kursen in Velbert, Mettmann und Hilden bildeten die persönlichen Alltagserfahrungen und -erlebnisse, die die Schüler und Schülerinnen vorher mit ihren Sprachbegleitern zu Papier gebracht hatten. Jeder Teilnehmer konnte sich dabei seinen Sprachkenntnissen entsprechend einbringen. So gestalteten alle mit großer Begeisterung die Einheiten aktiv mit. Zum Abschluss der Workshops präsentierten die Schülerinnen und Schüler, die größtenteils aus Syrien, Afghanistan und dem Irak kamen, ihre kurzen Szenen in einer rund zehnminütigen internen Aufführung. Mit neuem Selbstvertrauen und voller Stolz über das Geleistete lernten die Teilnehmer spielerisch Deutsch.

Den Theatermachern war es dabei besonders wichtig, alle Teilnehmer mit ihrem aktuellen Kenntnisstand abzuholen und die persönliche Entfaltung im Team zu stärken. Das Ferienprogramm „Fit in Deutsch – Ferienintensivtraining“ führt das Bildungsbüro des Kreises Mettmann in den Berufskollegs in den Oster-, Sommer- und Herbstferien mit Unterstützung durch das Ministerium für Schule und Bildung durch.

Foto: Kreis Mettmann

Werbung