Tellaner bestätigen Vorstand im Amt

Werbung

Lintorf. Bei der Jahreshaupt-Versammlung im Gasthof Lindenhof bestätigten die Mitglieder der Tell-Kompanie Lintorf 1909 den Vorstand der Formation der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Lintorf 1464. Dirk Steingen (Mitte) wurde für weitere zwei Jahre zum Vorsitzenden der Tell-Kompanie gewählt. Ihm zur Seite stehen in den kommenden beiden Jahren wie bisher als Geschäftsführer Walter Perpéet (rechts) und Hartmut Schmidt (links) als Kassierer. Alle wurden einstimmig von den Mitgliedern gewählt.

Tell-Kamerad und stellvertretender Vorsitzender Andreas Preuß brachte den Bericht des Vorstands auch in diesem Jahr in ungewöhnlicher Form. Tell-König Tim Manteufel, Traditionskönig Hartmut Schmidt und Vorsitzender Dirk Steingen durften je einen Bierdeckel ziehen, auf denen jeweils eine Zahl stand. Andreas Preuß hatte zuvor die einzelnen Abschnitte des Vorstandsberichtes nummeriert. Vorgetragen wurden nur die von den drei Würdenträgern gezogenen Nummern. Völlig überraschend waren es aber die drei längsten Abschnitte des Berichtes. Preuß hatte den Bericht in der Vergangenheit bereits in Lintorfer Mundart vorgetragen, im Telegrammstil und auch als Test.

Neben den Regularien einer Mitgliederversammlung, wie Kassenbericht, Vorstandswahl und Vorstandsbericht, diskutierten die Tellaner ausführlich über die für das kommende Jahr geplante Satzungsänderung der Bruderschaft. Außerdem legten sie mit großer Mehrheit das „Simon’s“ als neues Vereinslokal fest.

Die Tell-Kompanie wurde 1909 von evangelischen Lintorfern gegründet. Sie durften damals nicht Mitglied der katholischen St. Sebastianus Schützenbruderschaft sein. Die Tellaner feierten aber von Anfang an mit der Bruderschaft gemeinsam das Schützenfest und stellten bereits 1909 den Schützenkönig, Johann Osterloo. Mit der Wiederbegründung der Bruderschaft und der Tell-Kompanie nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Kompanie Teil der Bruderschaft, zu der außerdem noch die Stammkompanie und die Hubertus Kompanie gehörten.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.