Targobank Ratingen legt 2019 erneut zu

Werbung

Ratingen. Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Auswirkungen stellen Gesellschaft und Wirtschaft seit Wochen vor ungeahnte Herausforderungen. Die Targobank in Ratingen hat auf die neue Situation schnell und umfassend reagiert.

„Gesundheitsschutz hatte und hat für uns oberste Priorität. Deshalb haben wir den physischen Kontakt zwischen Kunden und Mitarbeitern in den Filialen frühzeitig auf ein Minimum reduziert. Auch zukünftig werden wir unseren Geschäftsbetrieb mit strengen Hygienemaßnahmen begleiten“, so Daniela Klautke, Filialleiterin in Ratingen. Gleichzeitig stellt Klautke klar: „Auch in der Krise gilt: Unsere Kunden können sich auf den bestmöglichen Service verlassen – ob in der Filiale, telefonisch oder über unsere digitalen Services wie das Online-Banking oder die Banking-App.“

Solides Fundament
In dieser schwierigen Situation ist es überaus hilfreich, dass die Targobank in Ratingen auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurückblicken kann. Insbesondere im Geschäft mit Konsumentenkrediten konnte das Geldinstitut Zuwächse verzeichnen. So hat die Filiale in Ratingen zum Stichtag 31. Dezember Konsumentenkredite über 21,3 Millionen Euro vergeben – ein Plus von rund vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch das Angebot für Geschäftskunden konnte 2019 insgesamt merklich ausgebaut werden.

Ungeachtet der auch 2019 anhaltenden Niedrigzinsphase stiegen die Spareinlagen in Ratingen um sechs Prozent auf 13,1 Millionen Euro. Das Volumen der Tagesgelder betrug 28,1 Millionen Euro. In Festgeldern hatten die Kunden in Ratingen 7,5 Millionen Euro angelegt – ein Zuwachs von 19 Prozent. „Alternative Anlageformen waren im vergangenen Jahr stark nachgefragt. In Ratingen konnten wir unser Depotvolumen um 12 Prozent auf 77,9 Millionen Euro ausbauen“, sagt Daniela Klautke. Insbesondere Sparpläne waren im vergangen Jahr eine bei den Kunden besonders beliebte Produktgattung. „Zudem konnten wir feststellen, dass die Nachfrage nach grünen und nachhaltigen Fonds angezogen hat – unser Angebot in diesem Bereich haben wir deshalb deutlich ausgebaut“, so Klautke. In Ratingen betreute die Targobank zum 31. Dezember insgesamt rund 8.700 Kunden und führte 3.800 Girokonten.

Werbung